Salzburg Research FutureBook: Wie wir die digitale Transformation gestalten: Zukunftsbild

Smartes, nachhaltiges Energiemanagement

Zukunftsbild im Anwendungsfeld „Industry & Infrastructure“

Smartes, nachhaltiges Energiemanagement: vernetzte Gebäude


Smartes, nachhaltiges Energiemanagement

Unsere Vision: Lokal verbrauchte Energie wird auch lokal erzeugt. Privathaushalte produzieren genauso wie Unternehmen und Energiegesellschaften nachhaltige Energie. Erzeugung und Verbrauch werden in Echtzeit optimiert, Erzeugungs- und Verbrauchsspitzen werden abgefedert. Die Versorgung ist sichergestellt, drohende Black-out-Szenarien werden immer unwahrscheinlicher. Auch die stetig wachsende Anzahl an E-Fahrzeugen kann das Stromnetz gut bedienen – sie spielen sogar eine wichtige Rolle bei der Zwischenspeicherung von elektrischer Energie. Den einzelnen Strom-Produzentinnen und -Produzenten entsteht keinerlei Zusatzaufwand, das Gesamtsystem kann Investitionen in das Stromnetz einsparen.


Volatile Energiequellen als Herausforderung

Die Erzeugungsspitzen von volatilen Energiequellen sowie das Laden von Elektrofahrzeugen werden die Stromnetze weit über Ihre maximale Belastungsgrenze hinaus belasten. Ein entsprechender Ausbau benötigt aber einen Vorlauf von vielen Jahren und ist mit sehr hohen Investitionen verbunden. Um die Überlastung zu verhindern, müssen gegebenenfalls Notfallabschaltungen von Erzeuger:innen bzw. Verbraucher:innen durchgeführt werden. Um dies besser zu koordinieren, ist eine möglichst lokale Anpassung der Erzeugungs- und Verbrauchsspitzen notwendig.

Echtzeit-Kommunikation optimiert Erzeugung und Verbrauch

Echtzeit-Kommunikation für Energiegemeinschaften als Chance

Energiegemeinschaften werden in Echtzeit Ihren Verbrauch optimieren, sodass ein Großteil der lokal verbrauchten Energie auch lokal erzeugt wird. IT-Systeme werden dies für die Kundinnen und Kunden so unterstützen, dass ihnen dadurch kein zusätzlicher Aufwand ersteht und die Versorgungssicherheit in gewohnter Art und Weise gegeben ist. Für das Gesamtsystem bedeutet das, dass Investitionen in das Stromnetz reduziert werden können.

IT-Kommunikation für smartes Energiemanagement

Moderne Energiesysteme benötigen smarte IT-Kommunikation. Die Kommunikation zwischen diversen energierelevanten Prozessen muss interoperabel, zuverlässig und mit zeitkritischer Übertragungsqualität sichergestellt werden. Mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz und Mess- und Überwachungssystemen helfen wir, Energiesysteme nachhaltiger, flexibler und kostengünstiger zu machen.


Wirkende Trends

Beschreibung und Bewertung der wirkenden Trends siehe Trend Glossar im Future Book [pdf].


Herwig Struber, Salzburg Netz GmbH
© Salzburg Netz GmbH

Die Energiewende bringt zahlreiche Herausforderungen für uns als Netzbetreiber. Für die optimale Stromverteilung wollen wir zukünftig auch Informationen nutzen, die bisher für uns nicht zugänglich waren. Alle Informationen, die uns von Kund:innen und diversen Stakeholdern zur Verfügung gestellt werden, helfen uns den Betrieb effizienter zu gestalten und damit die Energiewende aktiv voranzutreiben. Mit Salzburg Research haben wir eine kompetente Partnerin an unserer Seite, die uns dabei mit Kommunikationslösungen, System- und Datenanalysen unterstützt.

– DI Herwig Struber, MSc, Salzburg Netz GmbH

Referenzen

CrossChargePoint – multifunktionale E-Ladesäulen mit Mehrwert: Planung, Integration und Betrieb von Lade- bzw. Tankinfrastrukturen zur Versorgung der E-Mobilität, Integration von Lade- und Tankbedarfen in das Energiemangement und die regionale Wertschöpfung.

ECOSINT – Energy Community System Integration: Digitale Lösungen für die gemeinschaftliche Erzeugung bzw. der gemeinschaftliche Verbrauch von Energie im Rahmen von lokalen Energiegemeinschaften.

GAMES – Grid Aware Mobility and Energy Sharing: Entwicklung einer digitalen Schnittstelle zur optimalen Einbindung von E-PKW-Flotten in das Energiemanagement von Energiegemeinschaften.

DIEGO – Digital Energy Path for Planning and Operation of sustainable grid, products and society: Entwicklung von digitalen Werkzeugen für Planung und Betrieb von Energiesystemen, die verschiedene Energieinfrastrukturen mit industriellen Prozessen und anderen Energieverbrauchern integrieren.


Unser Service

Automatisierte Live-Störungsdiagnostik in Energie- und Telekom-Netzen durch Fremddaten: Salzburg Research ermittelt das Potenzial von Fremddaten für eine rasche automatisierte Störungsdiagnostik in Energie- und/oder Telekommunikationsnetzen.

Digitale Geschäftsmodellinnovationen: Mittels eines umfangreichen Methodenkoffers unterstützen wir im Design und in der Erprobung digitaler, datenbasierter Geschäftsmodelle aus IOT/5G, sowie Anreizmechanismen für smarte Energiegemeinschaften.


Success Story

Telekom-Diagnosedaten für den effizienten Betrieb elektrischer Verteilnetze: Nutzbarmachung des Potenzials von Telekom-Diagnosedaten für die automatisierte Störungsdiagnostik im Niederspannungsnetz mithilfe von Machine Learning.


Cover FutureBook

Salzburg Research wirft einen Blick in die Zukunft:

Mittels Trendanalyse haben wir relevante Trends analysiert und entwerfen daraus neun konkrete Zukunftsbilder in den drei Anwendungsfeldern Health & Sports, Smart Region & Mobility sowie Industry & Infrastructure:

 
Newsletter
Erhalten Sie viermal jährlich unseren postalischen Newsletter sowie Einladungen zu Veranstaltungen. Kostenlos abonnieren.

Kontakt
Salzburg Research Forschungsgesellschaft
Jakob Haringer Straße 5/3
5020 Salzburg, Austria