Salzburg Research FutureBook: Wie wir die digitale Transformation gestalten: Zukunftsbild

Smarte Prävention in Freizeit und Beruf

Zukunftsbild im Anwendungsfeld „Health & Sports“

Smarte Prävention in Freizeit und Beruf: Exoskelett


Smarte Prävention in Freizeit und Beruf

Unsere Vision: Verletzungen des Bewegungsapparates im Freizeitbereich und verletzungsbedingte Arbeitsunfähigkeiten gehen deutlich zurück. Grund dafür sind zahlreiche digitale und technische Hilfsmittel, die eine wertvolle Stütze in der Prävention von psychischer und physischer Überforderung, Fehlhaltungen und Verletzungen werden so immer besser vermieden. Ein individuelles Stressmanagement ermöglicht rasche Interventionen im Arbeitskontext, die intelligente Matratze sorgt für erholsamen Schlaf, smarte Sensorik motiviert zu Bewegung und leitet die korrekte Ausführung an, Sensorik erkennt Ermüdungserscheinungen und rät rechtzeitig zu Pausen, Exoskelette helfen bei herausfordernden Arbeitsabläufen und sorgen für sicheres, ergonomisches Arbeiten.


Gesunde Bewegung als Herausforderung

Alle wollen lange, gesund und erfüllt leben. Schlüssel für das Wohlbefinden sind neben anderen Faktoren vor allem gesunde Bewegung und auch Erholung. Dem gegenüber stehen jedoch körperlich belastende Tätigkeiten im Arbeitsumfeld, weit verbreitete Schlafprobleme und hohes Stressempfinden sowie wenig nachhaltige Effekte von Kuren und Rehabilitationsaufenthalten. Studien zeigen, dass viele Patient:innen während eines stationären Kur- oder Reha-Aufenthalts ihre Gesundheitswerte verbessern, danach aber oft wieder in alte Verhaltensmuster verfallen und teilweise sogar schlechter dastehen als vorher.

Die Gesundheit mit digitaler Hilfe erhalten

Digitale Unterstützung als Chance

Digitale Technologien können zu nachhaltigen Lebensstil-Änderungen beitragen. Damit kann beispielsweise die verbesserte Gesundheit nach dem Klinikaufenthalt dauerhaft aufrechterhalten und die korrekte und gesunde Ausführung von Übungen und Bewegungsabläufen überprüft und sichergestellt werden. Exoskelette werden als Aktuatoren in der medizinischen Rehabilitation schon seit längerem erfolgreich eingesetzt. Künftig können sie auch im gewerblichen und industriellen Umfeld bei anstrengenden Tätigkeiten wie dem Heben von Lasten oder der Überkopfarbeit mechanisch unterstützen.

Mit smarter Sensorik und künstlicher Intelligenz zu individueller Prävention

Digitale Coaches geben Feedback und entwickeln individuelle Präventionskonzepte, kleinste Sensoren im Material oder in der Bekleidung detektieren erkennen einseitige Belastungen. Digitale Schlafanalyse & Schlaf-Coaching sorgen für die Optimierung von Schlafhygiene und Schlafplatzgestaltung. So tragen wir mit unserem Know-how zu nachhaltiger, digital unterstützter Präventionsarbeit bei.


Wirkende Trends

Beschreibung und Bewertung der wirkenden Trends siehe Trend Glossar im Future Book [pdf].


Alexander Malzl, Das Gesundheitshaus GmbH
© Das Gesundheitshaus GmbH

Ein Drittel unseres Lebens verbringen wir im Bett. Diese Zeit sollte bestmöglich genutzt werden: einerseits, um dem Körper die besten mechanischen Voraussetzungen für einen ungestörten Schlaf zu bieten. Aber auch, um Informationen zu erhalten, die eine effiziente Gesundheits­vorsorge möglich machen. Gemeinsam mit Salzburg Research und dem Center for Cognitive Neuroscience der Universität Salzburg forschen wir auf diesem Gebiet. Die Ergebnisse der Forschungsarbeit werden in eine neue Generation von Matratzen fließen.

– Alexander Malzl, MBA, Das Gesundheitshaus GmbH

Referenzen

Relax – Lernender Agent für individuelles Stress Management: Stress-Mehrebenendiagnostik, personalisierte Stressprofile und Interventionen im Arbeitskontext.

Ludwig Boltzmann Institut „Digitale Gesundheit und Prävention“: Digitale Technologien für nachhaltige Lebensstil-Änderungen nach Herz-Kreislauf-Erkrankung, um die Gesundheit nach dem Klinikaufenthalt dauerhaft aufrecht zu erhalten.

VirtualSleepLab – Virtuelles Schlaflabor: Digitale Schlafanalyse & Schlaf-Coaching für die Optimierung von Schlafhygiene und Schlafplatzgestaltung.


Unser Service

Sensorbasierte Bewegungsanalyse: Unser Know-how in der sensorbasierten Bewegungsanalyse ist der Schlüssel für Innovationen in der digital unterstützten Prävention und Rehabilitation. Dazu gehören richtig ausgeführte Bewegungen, Verletzungsvermeidung durch Just-in-time-Interventionen, Gang- und Bewegungsanalysen für Hilfsmittel wie Protesen und Exoskelette für sicheres, ergonomisches Arbeiten und Bewegen, smarte Sensorik und künstliche Intelligenz für individuelles Stressmanagement und Schlafoptimierung.


Cover FutureBook

Salzburg Research wirft einen Blick in die Zukunft:

Mittels Trendanalyse haben wir relevante Trends analysiert und entwerfen daraus neun konkrete Zukunftsbilder in den drei Anwendungsfeldern Health & Sports, Smart Region & Mobility sowie Industry & Infrastructure:

 
Newsletter
Erhalten Sie viermal jährlich unseren postalischen Newsletter sowie Einladungen zu Veranstaltungen. Kostenlos abonnieren.

Kontakt
Salzburg Research Forschungsgesellschaft
Jakob Haringer Straße 5/3
5020 Salzburg, Austria