Salzburg Research FutureBook: Wie wir die digitale Transformation gestalten: Zukunftsbild

Intelligentes Destinationsmanagement

Zukunftsbild im Anwendungsfeld „Smart Region & Mobility“

Intelligentes Destinationsmanagement: Touristin mit Smartphone in der Stadt Salzburg


Intelligentes Destinationsmanagement

Unsere Vision: Viele Touristinnen und Touristen sind unterwegs und erleben ein individuelles Reiseerlebnis, aber vor keiner Sehenswürdigkeit kommt es zu unangenehmen Massenansammlungen und Wartezeiten. Auslastungen und Gästeströme sind jederzeit und in Echtzeit transparent ersichtlich – und zwar sowohl für das Destinationsmanagement wie auch die Reisenden selbst. Jederzeit kann wirkungsvoll steuernd eingegriffen werden. Personalisierte Anreize verlocken zu einer klimafreundlichen Mobilität. Der CO2-Fußabdruck aller Beteiligten bleibt gering. Die Zufriedenheit unter den Touristinnen und Touristen ist genauso wie bei den Einheimischen hoch.


Die globale Reisegesellschaft als Herausforderung

Immer mehr Menschen sind Teil der globalen Reisegesellschaft

Moderne Menschen sind unterwegs – auch in der Freizeit. Und immer mehr Menschen sind Teil der globalen Reisegesellschaft. Aber das Reisen erzeugt Verkehr. Und viele Leute suchen zur gleichen Zeit die gleichen Orte auf. Aufgrund von steigenden Gästezahlen an immer mehr Orten besteht Handlungsbedarf, um auch weiterhin ein gutes touristisches Erlebnis bieten zu können. Auch Einheimische sollen sich an beliebten und belebten Orten wohlfühlen können. Die touristische Mobilität wird beim Thema Mobilitätsverhalten aber oft vernachlässigt und führt zu Konflikten und Massenphänomenen.

Steuerungsmechanismen als Chance für mehr Nachhaltigkeit

Speziell touristische Zielgruppen bieten aber ein hohes Potenzial für Steuerungsmechanismen und neue bzw. geänderte Verhaltensweisen, denn Nachhaltigkeit und Klimabewusstsein sind mittlerweile in aller Munde. Das ermöglicht neue Angebote und Geschäftsmodelle, bei denen auch der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) an Bedeutung gewinnt. Die Angebote müssen aber intelligent miteinander verzahnt sein und zu den individuellen Bedürfnissen der Reisenden passen.

Bewegungsdaten in Echtzeit als Schlüssel zur Lösung

Bewegungsdaten liefern die Basis, um touristische Angebote zu adaptieren bzw. diese Adaptionen auch zu evaluieren. Damit kann eine effektive, klimafreundliche Steuerung der touristischen Customer-Journey bezogen auf das Mobilitätsverhalten – vor allem beim An- und Abreiseverhalten und der Besuchsdichte vor Ort – erreicht werden. Dann kann auch der Weg zum Erlebnis werden.

Bewegungsdaten liefern die Basis, um touristische Angebote zu adaptieren

Mit Hilfe von Bewegungsdaten in Echtzeit und datenbasierte Planungstools, Dashboards und Benchmarking für Tourismusregionen helfen wir, klimafreundliche Tourismusmobilität zu realisieren: Live-Monitoring von Besucher:innenströmen bzw. -auslastungen, Analyse und Vorhersage von Mobilitäts- und Besuchsverhalten, steuerndes Eingreifen durch Informationsdienste und personalisierte Anreize (Nudging-Methoden).


Wirkende Trends

Beschreibung und Bewertung der wirkenden Trends siehe Trend Glossar im Future Book [pdf].


Herbert Brugger, TSG
© TSG/Guenter Breitegger

Datenbasiertes Besuchsmanagement inklusive nachhaltiger Lenkungsmaßnahmen ist eine herausfordernde Aufgabe für das intelligente Destinationsmanagement. Die Corona-Pandemie hat die Art und Weise der Herausforderungen nur teilweise verschoben. Die Komplexität von Gästestromanalysen und -steuerungsmaßnahmen ist hoch und entsprechend gewinnbringend ist hier unsere Zusammenarbeit mit der Salzburg Research – zum Vorteil von Tourismusbetrieben, für eine gesteigerte Erlebnisqualität von Tourist:innen und eine insgesamt nachhaltige Akzeptanz der Tourismusbranche bei Einheimischen.

– MMag. Bert Brugger, Tourismus Salzburg GmbH

Referenz

Gästestromanalyse in Tourismusregionen: Quantitative und qualitative Analyse von touristischen Personenströmen, um mittels Anreizmethoden nachhaltige Mobilitätskonzepte umzusetzen. Damit stärken wir nachhaltiges Destinationsmanagements im Alpenraum.


Unser Service

Besuchsmanagement im Tourismus: Innovative Lösungsansätze durch Expertise in den Bereichen Besucher:innenstrommessung, -stromanalyse und -lenkung. Profitieren Sie von einer vollständigen Prozessbegleitung und unserem reichhaltigen Methodenpool, darunter Nudging und Verhaltensänderung in der Gästelenkung: Design und Evaluierung von digitalen Anreizsystemen (Nudging Interventionen).


Success Story

Gästelenkung in der Stadt Salzburg: Datenbasierte Besucherstromanalysen sind die Basis für smarte Lenkungsmaßnahmen im Tourismus. Salzburg Research schafft ein System für das automatische Monitoring von Bewegungsströmen in der Salzburger Altstadt und entwickelt, simuliert und evaluiert Anreizsysteme für gezielte Lenkungsmaßnahmen.


Cover FutureBook

Salzburg Research wirft einen Blick in die Zukunft:

Mittels Trendanalyse haben wir relevante Trends analysiert und entwerfen daraus neun konkrete Zukunftsbilder in den drei Anwendungsfeldern Health & Sports, Smart Region & Mobility sowie Industry & Infrastructure:

 
Newsletter
Erhalten Sie viermal jährlich unseren postalischen Newsletter sowie Einladungen zu Veranstaltungen. Kostenlos abonnieren.

Kontakt
Salzburg Research Forschungsgesellschaft
Jakob Haringer Straße 5/3
5020 Salzburg, Austria