Dieter Baacke Preisträger 2016: Peertutorinnen

Maker Days for Kids: Auszeichnung für medienpädagogische Projekte

2016-11-22:

Am 19. November 2016 wurde die offene digitale Werkstatt „Maker Days for Kids“ in Bad Reichenhall von der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur zusammen mit dem Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend mit dem Dieter Baacke Preis ausgezeichnet.

Das Projekt „Maker Days for Kids“ wurde im April 2015 von BIMS e.V., Bad Reichenhall, mit Unterstützung der HIT-Stiftung – Kinder brauchen Zukunft, der Salzburg Research Forschungsgesellschaft und der Technischen Universität Graz organisiert. Das Projekt konnte sich zusammen mit sieben weiteren herausragenden medienpädagogische Projekten gegen 200 Bewerbungen durchsetzen. Vier Reichenhaller Mädchen – Anna, Elisa, Klara und Magda – waren Peer-Tutorinnen im Projekt und durften die Auszeichnung auf der Cottbuser Stadthausbühne entgegennehmen.

Bei den Maker Days for Kids handelte es sich um eine viertägige, offene, kreative und digitale Werkstatt für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren. 160 jungen Besucherinnen und Besuchern standen dabei Materialien und Werkzeuge zur freien Verfügung. (Peer-)TutorInnen, Challenges, kurze Workshops und Selbstlernmaterialien unterstützten das freie digitale Tüfteln und kreative Erfinden der TeilnehmerInnen.

Neben der medienpädagogischen Konzeption und Umsetzung wurde insbesondere die weitreichende und grenzüberschreitende Kooperation von Einrichtungen und Einzelpersonen in diesem Modellprojekt gewürdigt.

Durch den Erfolg und die große Nachfrage bei diesen Maker Days for Kids in Bad Reichenhall, hat Salzburg Research die Maker Days gemeinsam mit dem Verein Spektrum und der Stadtbibliothek nach Salzburg geholt:

Maker Days Vol.1 (16. Februar -8. März 2016)

Maker Days  Vol.2 (4.-25. November 2016):

Der Dieter Baacke Preis

Mit dem Dieter Baacke Preis zeichnen die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend beispielhafte Projekte der Bildungs-, Sozial- und Kulturarbeit aus.
Ziel ist, herausragende medienpädagogische Projekte und Methoden zu würdigen und bekannt zu machen, die Kindern, Jugendlichen und Familien einen kreativen, kritischen Umgang mit Medien vermitteln und ihre Medienkompetenz fördern.
Der Dieter Baacke Preis wird in fünf Kategorien vergeben und ist mit jeweils 2.000 Euro dotiert.

Weitere Informationen: