SNML-TNG: Salzburg NewMediaLab – The Next Generation

Kompetenzzentrum für Neue Medien: Digitale Inhalte clever strukturieren, verknüpfen, personalisieren, für alle auffindbar machen und nachhaltig nutzen.

Während die Erstellung digitaler Inhalte (z.B. Webseiten, Bilder, Videos, Weblog- und Wiki-Einträge) immer einfacher wird, scheitern Überlegungen zu deren Verwertung, Archivierung und Nutzung oft schon an der schieren Masse. Das Team am Kompetenzzentrum für Neue Medien untersucht innovative Verfahren und Methoden für die nachhaltige Nutzung und Verwertung digitaler Inhalte und entwickelt Software-Werkzeuge und Geschäftsmodelle dafür.

Der Arbeitsschwerpunkt des Salzburg NewMediaLab sind Verfahren und Technologien zur Optimierung der Wertschöpfung digitaler Inhalte durch Methoden des Digital Content Engineering. Die Umsetzung erfolgt durch anwendungsorientierte Forschungsprojekte zur Entwicklung von Konzepten und technologischen Strukturen zum Management multimedialer Informationsräume, die wissensbasiertes Suchen und kontextsensitive Technologien unterstützen. Das Arbeitsprogramm umfasst die Konzeption und Entwicklung von Autoren- und Verwaltungssysteme für neue (interaktive, wissensbasierte) Content-Formate, von Social Software Komponenten, Indizierungs-Technologien und Software-Werkzeugen zur Navigation in multimedialen Inhalten. Das Zentrum agiert als industrielle Forschungs- und Wirtschaftplattform und bietet Zugang zu einem breiten Netzwerk österreichischer Technologieführer.

Nach einem siebenjährigen Betrieb als industrielles Kompetenzzentrum im Rahmen des (K-ind-Programms, 2003-2010), findet das Kompetenzzentrum seit 01.07.2010 seine Fortsetzung als K-Projekt im Rahmen des COMET-Programms. Die zentralen Forschungsthemen des auf drei Jahre anberaumten „Salzburg NewMediaLab – The Next Generation“ (07/2010 bis 06/2013) sind die Kombination von Ansätzen aus dem Multimedia Content Management, aus den wissensbasierten Systemen und aus der Social Software. Das Kompetenzzentrum arbeitet mit führenden österreichischen Medienunternehmen und Softwarehäusern an der Entwicklung eines Konzepts für vernetzte Medien („Linked Media„). Unter Linked Media verstehen die Porponenten des SNML-TNG, dass digitale Informationsobjekte auf der Ebene der Inhalte und ihrer Bedeutung („Linked Content„), der Ebene stukturierter Daten („Linked Data„) und der digitalen sozialen Netzwerke („Linked People„) verknüpft werden. Dadurch entstehen innovative Interaktionsmöglichkeiten und es entwickeln sich zusätzliche Businessmodelle für digitale Inhalte, die von den Wirtschaftpartnern des Zentrums in konkreten Anwendungsszenarien eingesetzt und evaluiert werden..

Das Salzburg NewMediaLab ist ein K-Projekt im Rahmen des COMET-Programms und wird gefördert aus Mitteln des BMWFJ, des BMVIT und des Landes Salzburg.