Prozessoptimierung durch eingebettete Technologien für Endprodukte

H. Holzer, Eberhard Müller, A. Petutschnigg, Armin Veichtlbauer (2004): Prozessoptimierung durch eingebettete Technologien für Endprodukte ESYCS-Studie

Die Beschäftigung mit RFIDs (Radio Frequence Identifier) ist ein neues, sehr schnell wachsendes Gebiet technologischer Innovation. RFIDs gibt es bereits seit den 1960er Jahren, nun ist aber der massenhafte Einsatz in den verschiedensten Bereichen möglich. Diese Studie betrachtet in erster Linie den Einsatz zur Kontrolle und Überwachung von Produktionsprozessen sowie in der Lagerwirtschaft. Zunächst wird die technologische Basis untersucht und beschrieben. Dazu gehört eine Analyse des State-of-the-Art, aber auch ein Exkurs in die Datenschutz- und Datensicherheits-Problematik. Darauf anschliessend werden zwei verschiedene Anwendungsszenarien betrachtet: Die Anwendung in der Produktion und im Lager bei Atomic, sowie ein Überblick über verschiedene Anwendungsmöglichkeiten in der Holzindustrie. Diese Anwendungsszenarien haben rein exemplarischen Charakter, deuten aber die Vielfalt der Möglichkeiten der RFID-Technologien an, zeigen aber auch deren Grenzen an.

Relevant projects: