Breitbandmessung Flachgau - Salzburg Research Forschungsgesellschaft

Breitbandmessung Flachgau

Wie gut funktioniert mobiles Breitband in ländlichen Regionen? Salzburg Research hat im Auftrag des Landes Salzburg an ausgewählten Standorten im Flachgau die Qualität der Mobilfunknetze vermessen.


Für die Vermessung wurden zwei Entwicklungen von Salzburg Research genutzt: Die modulare Messinfrastruktur „MINER“ sowie der „Mobile Broadband Extender“, dessen Antennen sich selbständig optimal zum Mobilfunknetz hin ausrichten. Mit Hilfe dieser Technologien wurde über mehrere Wochen gemessen, welche Bandbreiten sich an den jeweiligen Standorten bei unterschiedlichen Betreibern erzielen lassen. Es wurden Tag/Nacht-Unterschiede näher analysiert und bewertet, welche Verbesserungspotentiale sich in schlecht versorgten Regionen durch den Einsatz von Außenantennen ergeben.

Die programmierbare Messinfrastruktur MINER vereinfacht die Durchführung von verteilten Messungen. Sie ermöglicht es unterschiedliche Messinstrumente und -verfahren in koordinierter Weise zum Einsatz zu bringen. So können beispielsweise komplexe Bewertungen zur Übertragungsqualität in Kommunikationsnetzen gemacht werden. Weitere Anwendungsfelder sind funktionale Tests und Untersuchungen zur Zuverlässigkeit von verteilten Anwendungen.

Zur Studie: