Start der Maker Days 2018 – Tag 1 - Salzburg Research Forschungsgesellschaft

Start der Maker Days 2018 – Tag 1

2018-03-02:

Die Maker Days gingen heute mit dem ersten Termin dieses Jahres in die nächste Runde. Unter dem Motto „Analog meets Digital“ dürfen sich hier Kinder und Jugendliche mit Hammer & Nagel, Heißklebepistole oder Programmiertools unter Anleitung von Maker Profis und Freizeitpädagog/-innen kreativ austoben.

Beim heutigen Termin konnten die rund 30 Teilnehmer/-innen ihre eigenen 3D-Cardboard-Brillen basteln, coole Pflanzentöpfe aus Abfall herstellen, mit Scratch programmieren und mit MaKey-MaKey Obst in ein Bananenklavier sowie die Treppe der Stadt:Bibliothek in ein Piano verwandeln. Bei der Salzburg Research Station konnten die Kinder erste 3D- oder „Virtual Reality“-Erfahrungen sammeln. Sogar die Eltern der jungen Teilnehmer/-innen konnten sich bei all den Angeboten nicht zurückhalten: Während sie am Anfang zunächst noch zusahen und aufpassten, fingen einige nach kurzer Zeit selbst an zu basteln und kreativ zu werden. Bemerkenswert war auch, dass erfreulich viele Mädchen das Angebot der ersten Auflage nutzten und auch Besucher/-innen der Stadt:Bibliothek, die spontan auf das Angebot aufmerksam wurden, werkten kurzfristig noch ohne Anmeldung mit.

Die Maker Days 2018 werden von Salzburg Research in Kooperation mit der Stadt:Bibliothek und dem Verein Spektrum sowie in Zusammenarbeit mit Partnerinstitutionen (z.B KOMPASS – Bildungsberatung für Mädchen und Young Engineers Austria) organisiert.

Am Freitag, 9. März, geht es weiter mit den Maker Days: Gestalte mit dem 3D-Stift „Doodler“ oder am 3D-Drucker kreative Osterobjekte, entwickle Vibrobots-Roboter, die sich bewegen, und baue hüpfende Roboter-Hasen aus LEGO.