Aufruf an Betreiber von Fahrzeugflotten

2014-07-21:

Im Rahmen des Landeskompetenzzentrums ITS Austria West wird die Verkehrslage im Bundesland Salzburg laufend erfasst. Dafür wurden im vergangenen Jahr zahlreiche Fahrzeugflotten mit GPS-Geräten ausgestattet, für Privatpersonen steht eine App zur Verfügung. Profitieren Sie durch die Teilnahme Ihrer Flotte!

Zahlreiche Freiwillige – Fahrzeugflotten und Privatpersonen gleichermaßen – melden seit einigen Monaten, wie gut sie gerade auf Salzburgs Straßen vorankommen. Die gesammelten Daten sind Grundlage für die Verkehrssteuerung in der Stadt Salzburg und die Verkehrsplanung in Stadt und Land, zum Beispiel zur Definition und Überprüfung von verkehrlichen Maßnahmen. Die Datenerfassung erfolgt anonym, die Daten werden nicht kommerziell verwertet. Seit mehr als einem Jahr beteiligt sich das Hilfswerk Salzburg mit einer Flotte von beinahe 200 Fahrzeugen. „Unsere Fachkräfte sind zum Beispiel im Rahmen der mobilen Hauskrankenpflege permanent im Bundesland unterwegs. Durch die Rückmeldung unserer GPS-Daten profitieren wir langfristig durch eine verbesserte Verkehrssteuerung in Stadt und Land Salzburg“, ist Hermann Hagleitner, Geschäftsführer des Hilfswerk Salzburg überzeugt. Das Projekt „FCD Modellregion
Salzburg“ wird vom Land Salzburg und vom österreichischen Klima- und Energiefonds finanziert.

Betreuen auch Sie eine Flotte, deren Fahrzeuge im Bundesland Salzburg und in angrenzenden Regionen unterwegs sind?
Profitieren Sie von der aktuellen Verkehrslage indem Sie Ihre GPS-Daten oder Fahrzeuge zur Verfügung stellen. Kontaktieren Sie uns!

Ansprechperson

Karl Rehrl
T: +43/662/2288-416,
Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH
Jakob Haringer Straße 5/3, A-5020 Salzburg