EduMoodle – Studie zur Nutzung der Lernplattform EduMoodle

Studie zur Nutzung der Lernplattform EduMoodle im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur.

Das Projekt EduMoodle wurde vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (BM:UKK) im Jahr 2005 gestartet. Ziel war es, Schulen und andere Bildungsinstitutionen österreichweit eine Server-Infrastruktur für die kostenlose Verwendung der Lernplattform Moodle zur Verfügung zu stellen.

Das Projekt war bereits in den Anfängen ein großer Erfolg. Innerhalb kürzester Zeit wurden über 400 Moodle-Instanzen angelegt. Der große Erfolg ist bis heute ungebrochen: Derzeit umfasst die gesamte EduMoodle Serverlandschaft über 1800 Instanzen mit insgesamt über 250.000 NutzerInnen (März 2010).

Die Studie der Salzburg Research soll mit quantitativen und qualitativen Methoden die Nutzung der Lernplattform durch ProjektteilnehmerInnen („EduMoodle lead-user“) und deren Schulorganisationen bzw. -teams hinsichtlich der folgenden Aspekten untersuchen:

  • Potential und Erfolgsfaktoren von E-Learning zur Individualisierung und Differenzierung des Unterrichts sowie Folgerungen für leistungsstärkere / leistungsschwächere Schüler/innen;
  • mögliche Auswirkungen auf Schulentwicklungsprozesse (z.B. Leitbilderstellung, Schulprofil, Kommunikationskultur, Personalentwicklung, Elterneinbindung).