L3T’s do it!

2013-05-28:

L3T steht für das offen zugängliche „Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien“, das vom 20. bis 28. August 2013 in nur 7 Tagen überarbeitet und erweitert wird.

L3T, das bekannte und mehrfach preisgekrönte ‚Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien‘ soll 2013 gänzlich überarbeitet werden. Auch noch fehlende Kapitel werden aufgenommen. Dabei wollen die Herausgeber einen neuen Weg der Zusammenarbeit beschreiten: In SIEBEN TAGEN sollen 50 Expertinnen und Experten durch Echtzeitkollaboration und mit Unterstützung der Online-Community das Buch erstellen. Die neue Ausgabe soll zudem Modifizierungen erlauben, um so noch flexibler im Unterricht einsetzbar zu sein. Das Vorzeigeprojekt für offene Bildungsressourcen wird das Lernen mit Technologien nachhaltig unterstützen.


Mit dem Klick auf das Bild werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube (Google Ireland Limited) das Video abgespielt, auf Ihrem PC Skripte geladen und Cookies für die Dauer von bis zu 2 Jahren gespeichert sowie personenbezogene Daten erfasst. Mit Hilfe der Cookies ist Youtube in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Datenschutzerklärung von Youtube

Interview mit Herausgeberin Sandra Schön (Auszug aus dem Newsletter update 1/2013):
update: Wie lange hat die Erstellung von L3T Version 1 gedauert?
Schön: Die 50 Kapitel wurden von 115 Autor/-innen und 80 Gutachter/-innen innerhalb von 10 Monaten erstellt. Seit Februar 2011 ist es kostenfrei als E-Book oder als App für Smartphones und Tablet Computer erhältlich.
update: Das Lehrbuch hat für Furore gesorgt. Wie waren die Reaktionen?
Schön: Bis dato verzeichnen wir etwa 200.000 Downloads. 2011 wurde L3T außerdem mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet: derneuebuchpreis.de in der Kategorie Wissenschaft, SuMa Awards und eAward Steiermark 2011.
update: 2013 soll das Buch in nur sieben Tagen komplett überarbeitet und noch fehlende Kapitel aufgenommen werden. Wie soll das funktionieren?
Schön: Das wird in der Tat spannend! Wir wollen einen völlig neuen Weg der Kollaboration beschreiten: Innerhalb von nur sieben Tagen soll das Buch in L3T-Camps und Online-Kommunikation im deutschsprachigen Europa überarbeitet bzw. neu erstellt werden. Die neue Ausgabe soll zudem Modifizierungen erlauben, um so noch flexibler im Unterricht einsetzbar zu sein.
update: Warum nur sieben Tage?
Schön: Bei der Befragung der Autor/-innen kam raus, dass sie jeweils nur etwa fünf bis 15 Stunden gebraucht haben, manche wohl auch viel länger, aber langgezogen hat es sich ja nur durch Deadlines, Verschiebungen… Wir – Mit-Herausgeber Martin Ebner von der TU Graz und ich – dachten uns: Das muss doch kürzer gehen.
update: Ein ambitioniertes Ziel – ist das realistisch?
Schön: Wenn alle mitmachen, kann es klappen. Dank der Unterstützung von der Internet-Förderaktion netidee, einer Initiative der Internet Foundation Austria, sind die Rahmenbedingungen gewährleistet. Jede Art von Unterstützung ist mehr als willkommen: vom Lektorat bis PR, vom Prüfen der Zitationen bis zum neuen Cover … Bei den L3T-Camps kann man die Mitstreiter/-innen treffen – oder eben einfach virtuell dabei sein. Mehr Informationen gibt es hier:  http://l3t.eu/2.0

Gefördert von: www.netidee.at | Alle geförderten netidee-Projekte 2012