Innovations-Workshop für Tourismus-Destinationen

2013-03-22:

Am Vormittag stand für die Teilnehmer/-innen aus den Destinationen Tennengau, Lungau und Flachau eine Planspielsimulation zum Thema Destinations- und Unternehmensmanagement am Programm. Mit vertauschten Rollen wurde die Destination „Alpenort“ gemanagt und konkurrenzfähiger gemacht.

Anschließend wurden mit den Forscher/-innen der Salzburg Research Forschungsgesellschaft die Rahmenbedingungen für eine Innovationspotenzial-Analyse abgesteckt: Gemeinsam wurden die Bedürfnisse, die Urlaubsgäste vor, während und nach dem Urlaub haben (könnten) aufgelistet und nach deren Relevanz zu bewertet. Diese Ergebnisse sind Grundlage dafür, um die geplanten Gästebefragungen von Salzburg Research optimal mit den tatsächlichen Bedingungen in den Destinationen und den Wünschen aus den Regionen abzustimmen. Aus den Ergebnissen werden in den kommenden Monaten Empfehlungen abgeleitet, wo die Destinationen ihre Innovationstätigkeiten idealerweise konzentrieren sollten.

Fotos: (c) Salzburg Research, FH Salzburg

Zum Teilnehmerkreis zählten sowohl Vertreterinnen und Vertreter der Tourismusverbände, von lokalen Freizeitbetrieben, Seilbahnen, Hotels und Gastgewerbebetrieben.

Der nächste Workshop – diesmal für die Vertreter/-innen der bayrischen Destinationen – findet am 17. April 2013 statt.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des EU-INTERREG-Projektes „Innovationen in Destinationen in Oberbayern und Salzburg“ statt. In diesem Forschungsvorhaben arbeiten sechs Tourismus-Destinationen in Bayern und Salzburg gemeinsam mit Forschungseinrichtungen an neuen Lösungen und der Verbesserung bestehender Produkte bzw. Dienstleistungen für Gäste, Mitarbeiter/-innen, Unternehmer/-innen und Einheimische.
Projektpartner: die Tourismus-Destinationen Chiemgau, Berchtesgadener Land, Tegernseer Tal, Ferienregion Tennengau, Ferienregion Lungau und Flachau, Fachhochschule Salzburg, Salzburg Research, Innovations- und Technologietransfer Salzburg GmbH, FH München.

Details zum Projekt: tourismus-innovationen.eu


Ansprechperson

Markus Lassnig
T: +43/662/2288-302,
Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH
Jakob Haringer Straße 5/3, A-5020 Salzburg