IKT-basierte Innovationen im Kulturtourismus

2013-07-10:

Im Rahmen des EU-Projektes CERTESS lernten letzte Woche ca. dreißig Vertreter  aus europäischen Tourismus-, Regionalentwicklungs- und Projektorganisationen neue Dienstleistungen und digitale Werkzeuge aus Österreich kennen. Diese können zur Vermittlung von kulturellem Wissen und Angeboten von Kulturinstitutionen, sowie zur  Aufbereitung touristischer Informationen  entlang alter und neuer europäischen Kulturstraßen eingesetzt werden.  Im Fokus dabei lagen vor allem Werkzeuge zur Orientierung und Navigation  von Besuchern in einer Kulturstraße (Open street Map, GPS), virtuelles Erleben von Geschichte mittels virtueller, aktivierender Stadtführer und mobiler Pilgerweg-Begleiter (Smartphone Apps), sowie das Bilden einer “Kulturstraßen-Community” mittels Social Media.

 

Unter den präsentierten Projekten waren:

Hallein Tour Guide

Salzburg Research entwickelte gemeinsam mit dem Tourismusverband Hallein und anderen regionalen Partnern eine mobile Anwendung für die regionale Erlebniswelt Dürrnberg (Salzwelten, Keltendorf, Wallfahrtskirche, Naturraum). Ziel dieser mobilen inhaltlichen Begleitung ist eine weitere Steigerung der Attraktivität des Tourismusgebietes insbesondere hinsichtlich jüngerer Besucher/-innen. Die Entwicklung der Erlebnistour baut auf den Erfahrungen von Salzburg Research aus dem Interreg-Projekt „Heritage Alive!“ auf, in dem ein mobiler, standortsensibler Kulturführer für die Stadt Salzburg entstand.

 

Virtueller Pilgerbegleiter

Die Diözese Graz-Seckau präsentierte eine neue App für das Pilgern 2.0. Mehr Informationen dazu: katholische-kirche-steiermark.at

 

Ziel dieser Technologien: Die Gäste einer Kulturstraße sollen dazu ermächtigt werden, individuell und selbst-organisiert die Besuche und Routenabschnitte zu planen, kulturelles Wissen zu erwerben und Erfahrungen zu teilen. Ankommen und wiederkommen!

Die Präsentationen zu den einzelnen Vorträgen befinden sich hier: ilab.salzburgresearch.at

certess-logos

Ansprechperson

Veronika Hornung-Prähauser
T: +43/662/2288-405,
Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH
Jakob Haringer Straße 5/3, A-5020 Salzburg