Platz 3 für Peak.AR – das iPhone gibt dir Berge

2009-12-15:

Freilich können Sie sich auch anhand Ihrer Wanderkarte orientieren, aber einfacher geht es so: Richten Sie Ihr iPhone auf jedes beliebige Panorama dieser Welt – es wird Ihnen direkt auf das Live-Bild der eingebauten Kamera Details zu den Gipfeln liefern. Funktioniert übrigens auch bei schlechtem Wetter: Dann zeigt Ihnen Ihr iPhone, welche Gipfel sie eigentlich sehen müssten. Der Name Peak.AR verrät, dass es sich dabei um Augmented Reality, also computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung, handelt. Etwa 100.000 Gipfel weltweit können angezeigt werden. Als Datenquelle dient Open Street Map, fehlerhafte oder fehlende Daten wurden aus geonames.org oder Wikipedia ergänzt.

Peak.AR ist kostenlos im iPhone App-Store oder über die Projekt-Website erhältlich. Schon kurz nach dem Launch im September 2009 gab es tausende Downloads, aktuell sind es über 40.000. Die Rückmeldungen der Nutzerinnen und Nutzer sind hervorragend, Peak.AR befindet sich derzeit auf Platz 3 der meistgeladenen Reiseanwendungen. Auch Apple ist schon auf Peak.AR aufmerksam geworden und empfiehlt die Anwendung in der Kategorie „Neu und beachtenswert“.