Weil Burschen es so und so können.

Guntram Geser (1998): Weil Burschen es so und so können. Geschlechter-Unterschiede bei der Computernutzung von SchülerInnen. In: Sozialwissenschaftliche Rundschau, 38. Jg., Heft 4. S. 411-427.

Die Schulen sind heute herausgefordert, Computer und Netzwerke als Teil einer neuen Kultur des Lehrens und Lernens nachhaltig zu integrieren. Erhebungen zur Nutzungskompetenz von SchülerInnen ergeben jedoch deutliche Unterschiede zwischen Mädchen und Burschen. In diesem Beitrag kommen hierzu Lehrkräfte und SchülerInnen zu Wort, die im Rahmen einer Projektevaluation an Fokusgruppeninterviews teilnahmen. Die Ergebnisse verdeutlichen, dass die Unterschiede aus einer stark wirksamen sozialisationsbedingten Struktur von Erwartungshaltungen und Verhaltensweisen resultieren. Um auf der Ebene der schulischen Ausbildung Mädchen gleiche Startbedingungen für die Informationsgesellschaft zu ermöglichen, sind verstärkt spezielle Schulungsangebote für Lehrerinnen und Schülerinnen erforderlich.

PDF öffnen

Publikationsautoren der Salzburg Research (in alphabetischer Reihenfolge):