SANDY – Synchronised Access Networks for Distributed real-time sYstems

Netz-Architektur zur Optimierung von zeitkritischen Datenübertragungen im Internet.


Ziel des SANDY Projekts ist es, eine auf dem Internetprotokoll IP basierende Architektur zu entwickeln, die einen deterministischen Dienst mit kurzen Verzögerungen anbieten kann. Ein solcher Dienst ist vor allem für Echtzeitverkehr von Bedeutung. Embedded Systems sollen über ein Weitverkehrsnetz auf der Grundlage dieses Dienstes mit Echtzeitanforderungen gekoppelt werden können.

Um deterministische Obergrenzen für die Verzögerungen zu erzielen, werden unterschiedliche Strategien in den Weiterverkehrsnetzen angewendet. Wir unterscheiden wie im Bild dargestellt 3 Bereiche:

  • Access Netzwerk
  • Core Netzwerk
  • Inter-domain Übergänge

Das größte Potenzial für die Verkleinerung der Verzögerungen liegt im Bereich der Zugangsnetze. Genau auf diesen Bereich wird das Hauptaugenmerk in SANDY gelegt. Alle Verkehrsflüsse werden auf IP Ebene zeitgetaktet synchronisiert, wodurch man die Verzögerung auf den physikalisch kleinstmöglichen Wert reduziert. Das Bild zeigt drei solcher synchronisierten Verkehrsflüsse.

Das Hauptaugenmerk wird auf einen skalierbaren Ansatz gelegt, um eine hohe Auslastung der vorhandenen Ressourcen sicherzustellen.

Sandy