e-motion – IKT-Kompetenzzentrum für die Tourismus-, Sport- und Freizeitindustrie

e-Motion ist das österreichische IKT-Kompetenzzentrum (IKT = Informations- und Kommunikationstechnologie) für die Tourismus-, Sport- und Freizeitindustrie. Mobile Anwendungen (z.B. GPS-basierte Navigationslösungen), Innovationsmanagement für die Sport- und Freizeitindustrie und Barrierefreiheit im Tourismus für Menschen mit eingeschränkter Mobilität sind die zentralen Forschungs- und Entwicklungsbereiche, denen sich e-Motion widmet.

International führende Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft

Für e-Motion konnten führende Unternehmen und international anerkannte Forschungseinrichtungen gewonnen werden. Die wirtschaftliche Kraft wird von den insgesamt acht Wirtschaftspartner Atomic, SalzburgerLand Tourismus, Utilo, Silbergrau, Tripwolf, Steirisches Thermenland und c.c.com getragen und die insgesamt vier Wissenschaftspartner Salzburg Research, Joanneum Research, Z_GIS der Universität Salzburg sowie das Institut Integriert Studieren der Universität Linz forschen und entwickeln im Auftrag der und gemeinsam mit den Partnern aus der Wirtschaft.

Die 1998 initiierten Kompetenzzentren-Programme (Kplus, K_ind, K_net) gehören zu den erfolgreichsten Innovationen der Technologiepolitik in Österreich. In den mehr als 40 Zentren dieser Programme arbeiten rund 1500 Forscherinnen und Forscher aus Wissenschaft und Wirtschaft an gemeinsam definierten Forschungsprogrammen auf international konkurrenzfähigem Niveau.

Kompetenzzentrenprogramm COMET

Das neue Programm COMET (Competence Centres for Excellent Technologies) setzt diese Erfolgsgeschichte fort. Das Vorgänger-Kompetenzzentrum ANET Salzburg lief in der Förderschiene K_net, das aktuelle Kompetenzzentrum e-Motion im Rahmen von COMET. Ziel ist es, die Kooperationskultur zwischen Industrie und Wissenschaft weiter zu stärken und den Aufbau gemeinsamer Forschungskompetenzen und deren Verwertung zu forcieren.

Das explizit neue Element des Programms ist die ambitionierte Orientierung auf Exzellenz, die Einbindung von internationalem Forschungs-Know-how sowie der Aufbau und die Sicherung der Technologieführerschaft von Unternehmen zur Stärkung des österreichischen Forschungsstandorts.

Drei inhaltliche Schwerpunkte: mobile Anwendungen, Barrierefreiheit und Innovationsmanagement

e-Motion betreibt Forschung und technologische Entwicklung zum Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in der Tourismus-, Sport- und Freizeitindustrie und konzentriert sich dabei auf drei Schwerpunkte:

  • e-Mobility
  • e-Accessibility
  • e-Innovation

Downloads

emotion_logo_rgb_400pix image/jpeg
e-tourism_e-motion image/jpeg