VERSCHOBEN! Qualifizierungsworkshop: Wege und Werkzeuge für eine erfolgreiche digitale Strategie - Salzburg Research Forschungsgesellschaft

VERSCHOBEN! Qualifizierungsworkshop: Wege und Werkzeuge für eine erfolgreiche digitale Strategie

Jul 23 2018

Salzburg Research und Partner bieten im Rahmen des Forschungsprojekts KMU 4.0 (Interreg Bayern-Österreich 2014-2020) einen kostenlosen Qualifizierungsworkshop für klein- und mittelständische Unternehmen:

Montag, 23. Juli 2018, 13:00-16:30 Uhr
TZ PULS, Bräuhausgasse 33, 84130 Dingolfing

Achtung! Der Termin wird verschoben!

Der Qualifizierungsworkshop bietet die Möglichkeit, in jeweils 30-minütigen Bausteinen interessante Eindrücke zu theoretischen und praktischen Fragestellungen zu folgenden Themenbereichen zu sammeln und sich mit anderen regionalen Teilnehmern aus Industrie, Handwerk und Handel zu vernetzen:

Wege und Werkzeuge für eine erfolgreiche digitale Strategie

  • (c) TZ PULS, Michael Voit

    Datenbasierte Innovation: Wie können Daten zum Asset werden? (Simon Kranzer, FH Salzburg)

  • Hololens-Demo (HS Landshut)
  • Von der Wertstromanalyse zur Wertstromanalyse 4.0 (Markus Schneider & Maximilian Langewort, HS Landshut)
  • Wer? Wie? Was? Der systematische Weg zur Veränderung des Geschäftsmodells (Petra Stabauer & Markus Lassnig, Salzburg Research)
  • Startup-Szene in Landshut (Philipp Landerer, HS Landshut)

Agenda

13:00-13:15

Begrüßung und Vorstellung des Projekts KMU 4.0

13:15-13:45

Datenbasierte Innovation: Wie können Daten zum Asset werden?

„Könnten in Ihrem Unternehmen schon Daten gesammelt werden? Werden bereits Daten gesammelt, die auf alten Festplatten „verstauben“? Werden die für Ihre zukünftigen Projekte notwendigen Daten gesammelt? Lernen Sie Vorgehensweisen kennen, wie Sie datenbasierte Projekte erfolgreich definieren und durchführen können. Die Fachhochschule Salzburg vermittelt Ihnen Wege, wie Sie ungenutzte Ressourcen praktisch erkennen und zu einem Mehrwert für Ihr Unternehmen verwandeln!“

13:45-14:15

Von der Wertstromanalyse zur Wertstromanalyse 4.0

Der erste Schritt zu einer erfolgreichen Digitalisierung ist es, dass man seine eigene Produktion erst einmal kennen lernt. Das TZ PULS nutzt das bewährte Werkzeug der Wertstromanalyse, welches mit dem Aspekt der Informationsflüsse erweitert wird. Als Resultat erfährt man, was man bereits an digitalen Informationen besitzt und kann darauf gezielt individuell aufbauen.

14:15-14:45

Pause

14:45-15:15

Wer? Wie? Was? Der systematische Weg zur Veränderung des Geschäftsmodells

Mit der Zeit zu gehen bedeutet auch, seine Geschäftsmodelle zu überdenken. Die Salzburg Research vermittelt in diesem Workshop, welche Chancen und Risiken für Geschäftsmodellinnovationen die Industrie 4.0 bietet und wie man vor allem als klein- und mittelständisches Unternehmen diese Chancen und Potentiale am besten für sich nutzen kann.

15:15-15:30

Startups

Was steckt hinter dieser neumodischen Erscheinung der „Startups“? Was bringen sie meinem Unternehmen? Phillip Landerer vom Link e.V. Landshut gibt eine Einführung in dieses Thema und bringt ein klares Bild über diese Unternehmen.

15:30-15:50

Hololens-Demonstration

Dieser abschließende praktische Teil soll die Angst vor den Datenbrillen nehmen. Es wird live demonstriert, wie man ohne großen Aufwand eigene CAD-Daten in der virtuellen und erweiterten Realität betrachten kann. Dies ist ein Denkanstoß für unzählige eigene Möglichkeiten. Sie können dafür gerne Ihre eigenen CAD-Dateien mitnehmen und Sie bei uns in der virtuellen Welt betrachten!

15:50-16:20

Gesprächsrunde

Ein allgemeiner Workshop kann natürlich nicht direkt auf Ihre spezifischen Interessen eingehen und muss ein etwas breiteres Spektrum abbilden. Deswegen haben Sie hierbei die Möglichkeit, mit jedem Referenten in einer lockeren Runde direkt ins Gespräch zu kommen und Ihre persönlichen Fragen zu stellen oder auch eine Diskussion anzuregen.

16:20-16:30

Ausblick auf weitere Veranstaltungen


Anmeldung

Die Veranstaltung ist kostenlos, Anmeldung erforderlich:
Anmeldung: Veronika Schwendinger, BerchtesgadenerLand Wirtschaftsservice
V.Schwendinger@berchtesgadener-land.de

Zielpublikum

Unser Zielpublikum besteht aus hauptsächlich kleinen und mittelständischen Betrieben aus Bayern und Österreich. Die Workshops sind anfängerfreundlich gestaltet, in einer lockeren Atmosphäre und auch für digitale Einsteiger verständlich. Haben Sie keine Angst und gehen Sie mit uns gemeinsam den ersten Schritt!

Erfolgsziel dieses Workshops

Sie und Ihre Mitarbeiter sollen lernen, wie man sich gezielt in die Digitalisierung bewegen kann, ohne dabei Fehlinvestitionen zu machen oder falsche Technologie-Entscheidungen zu treffen. Der Fokus liegt darin, wie man selbst einen neuen digitalen Überblick über sein eigenes Unternehmen erhält, um verborgene Potentiale zu entdecken und eine eigene Strategie zu entwickeln, die zum Unternehmen passt und nicht anders herum!


Zum Projekt: Digitaler Mittelstand – KMU 4.0

Unterstützung von klein- und mittelständischen Unternehmen bei Themen rund um digitale Transformation und Industrie 4.0. Innovationsunterstützung für KMU durch Wissenschaft, Forschung und Technologietransfer im Grenzraum Bayern-Österreich. KMU 4.0 wird aus Mitteln des Förderprogrammes Interreg Bayern-Österreich 2014-2020 unterstützt.

Ziel des Projektes KMU 4.0 ist es, kleinen und mittleren Unternehmen im regionalen Verbund zwischen Wirtschaft und Wissenschaft mit hohem Praxisbezug entlang der wichtigen Wertschöpfungsketten aktiv zu helfen. Die mittelständischen Unternehmen werden an eine Befähigungskette herangeführt. Durch die interregionale Bündelung von Wissen und Kompetenzen der Projektpartner entsteht dafür ein komplettes Transferprogramm, das KMU auf die Digitalisierung gut vorbereitet: niederschwellige Ansprache und Sensibilisierung durch Demonstration von digitalen Technologien und Anwendungsfeldern, begleitende Qualifizierungsangebote und Forcierung grenzüberschreitender Lernprozesse

Mehr Information und weitere Termine: