Digitalisierungsunterstützung für KMU - Salzburg Research Forschungsgesellschaft

Digitalisierungsunterstützung für KMU

2018-09-21:

Der Einsatz von Informationstechnologie in Industrie, Handwerk und Handel nahm in den letzten drei Jahrzehnten laufend zu. Trotzdem ist die gegenwärtig stattfindende digitale Transformation – oft unter dem Begriff „Industrie 4.0“ – wesentlich weitreichender als alles, was vorher im Themenfeld „Digitalisierung“ passiert ist. Betriebe, die nicht mitziehen, werden abgehängt. Salzburg Research und ihre Partner helfen klein- und mittelständischen Unternehmen in Bayern und Salzburg, mit der passenden Digitalisierungsstrategie zukunftsfähig zu werden.

Der mediale Wirble um „4.0“ verunsichert viele Unternehmer. Welchen technologischen Pfad sollen Unternehmen einschlagen? Welche Innovationen können durch die Digitalisierung der Wertschöpfungskette realisiert werden? Wo lauern disruptive Geschäftsmodellinnovationen? Was ist beim Datenschutz zu beachten? Wo finden KMU IT-kompetentes Personal? Bei diesen und weiteren Fragen soll das Projekt KMU 4.0 helfen: Es holt Klein- und Mittelbetriebe dort ab, wo sie stehen, will den Unternehmen die Angst nehmen und die Chancen der Digitalisierung aufzeigen. Zur Verfügung gestellt werden umfassende Kompetenzen, zum Beispiel in der digitalisierten Instandhaltung oder in der Prozesstechnik und Robotik. Kernstück von KMU 4.0 sind kostenlose Workshops, Exkursionen und Erfahrungsaustausch, in denen Unternehmer und Unternehmerinnen Anregungen und erste Ideen erhalten. Aus der überbetrieblichen Vernetzung sollen neben Know-how- und Erfahrungsaustausch auch regionale Technologielösungen aufgezeigt werden. Auch individuelle Unterstützung der Partner kann in Anspruch genommen werden. KMU 4.0 wird aus Mitteln des Förderprogrammes Interreg Bayern-Österreich 2014-2020 unterstützt.

Weitere Informationen unter srfg.at/kmu40.

Ansprechperson

Markus Lassnig
T: +43/662/2288-302,
Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH
Jakob Haringer Straße 5/3, A-5020 Salzburg