3D-Druckerei in der Kinderstadt - Salzburg Research Forschungsgesellschaft
Kinderstadt Minisalzburg

3D-Druckerei in der Kinderstadt

2017-07-05:

Salzburg Research war auch 2017 für ein paar Tage in der Kinderstadt Mini-Salzburg zu Gast. In der 3D-Druckerei im Makerspace wurde getüftelt, gebastelt und gewerkt. Während der drei Tage entstanden verschiedene Objekte und die Kinder lernten neue Fähigkeiten in unserer Studienstation.

  1. Am Computer wurden mit Hilfe von Tinkercad 3D-Modelle gestaltet. Die Bandbreite reichte von Auftragsarbeiten wie Türschildern bis hin zu komplexen Modellen wie einem Segelschiff oder einer Rakete.
  2. Roboter- und MiniSalzburg-3D-Drucke wurden mit Acyrlfarben angemalt und anschließend als Anhänger im „Schuhschachterl“ des MiniSalzburg-Gründerservices verkauft.
  3. Alter Computerschrott ist zum Wegwerfen einfach zu schade. Die Kinder bauten Motorräder und Drachen aus Kondensatoren, Tasten, Widerständen und vielen weiteren Bauteilen.
  4. Aus Widerständen lässt sich mit Hilfe einer Zange wunderschöner Schmuck erstellen und so entstanden Ketten und Ohranhänger.

Zum Abschluss investierten wir die verdienten Saletti – die Währung der Kinderstadt MiniSalzburg – für eine große Makerspace-Party mit den kreativen Kindern.