Best Paper Award: Kommunikation für die internationale Katastrophenhilfe

2015-05-18:

In der internationalen Katastrophenhilfe kommen Helfer aus unterschiedlichen Ländern und Organisationen zum Einsatz. Verständigungsprobleme, unterschiedliche Strukturen in den Organisationen und unterschiedlicher Informationsstand bei Einsatzleitung und Helfern vor Ort stellen jedoch häufig große Probleme für die Koordination der gesamten Hilfsaktivitäten dar. Im Rahmen eines breit angelegten Projekts zur Verbesserung der Zusammenarbeit der Hilfskräfte durch Einsatz von moderner IKT (IDIRA), wurde ein autarkes, transportables und einfach zu verwendendes Kommunikationssystem entwickelt, mit dem Daten- und Sprachkommunikation an nahezu jedem beliebigen Ort in einem Katastropengebiet gebracht werden können.

Für das Paper „A Flexible Self-Aligning Communication Solution for Multinational Large Scale Disaster Operations„, präsentiert bei der ICN 2015: The Fourteenth International Conference on Networks, April 19 – 24, 2015 – Barcelona, wurden die Forscher Peter Dorfinger, Ferdinand von Tüllenburg, Georg Panholzer und Thomas Pfeiffenberger (alle Salzburg Research) nun mit dem Best Paper Award ausgezeichnet. Eine erweiterte Version des Papers wird im IARIA Journal erscheinen.

Abstract:

This paper presents a communication solution for large scale multinational and multi-organizational disaster operations. The work is motivated by real world requirements depicted from well experienced forces in disaster management. The core design principles for the solution are flexibility and easy installation. The solution has proven its applicability during several training and large scale exercises, such as floods or earthquakes. With our solution we present a communication infrastructure for connecting mobile devices of relief forces in large-scale disaster operations to Command, Coordinate and Control Systems. The infrastructure can be set up by one single, non-IT-expert person.

Ansprechperson

Peter Dorfinger
T: +43/662/2288-452,
Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH
Jakob Haringer Straße 5/3, A-5020 Salzburg