SNML-InterEDU – Bildungsmaterialien für Lehrende und Schüler

Ziel des Projektes „Intelligent Edumedia Repository“ (InterEDU) ist die Entwicklung einer Online-Plattform für multimediale digitale Lernmaterialien (Edumedia Repository).

Insbesondere wird ein einfacher Zugriff realisiert, der einerseits die Suche, das Zusammenstellen und die Wiederverwendung von Lernmaterialien unterstützt und andererseits auch die Bewertung und Diskussion durch Benutzer ermöglicht. Dazu wird im Projekt ein System entwickelt, das auf Grundlage eines Wissensmodells folgende Dienste anbietet:

  • Single Point of Access: Der Zugriff auf unterschiedliche Arten von Inhalten und Diensten (z.B. Arbeitsblätter, Videomaterial, Lernmanagementsysteme) wird über eine einheitliche, einfach zu verwendende Schnittstelle erfolgen. Das vereinfacht den Zugang für Lehrer und Schüler und erleichtert die Verknüpfung verschiedener Inhalte.
  • Intelligente Suche: Die Plattform soll eine „intelligente“ Suche anbieten, die in der Lage ist, den Benutzer durch das Wissensmodell zu unterstützen. Beispielsweise kann eine Suche nach „Bildern von Vögeln“ automatisch auch Bilder von Enten zurückliefern, obwohl diese möglicherweise nicht explizit mit dem Schlüsselwort „Vogel“ versehen sind.
  • Intelligente Navigation: Ebenso sollen dem Benutzer bessere Navigationsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden. Einerseits sind viele Lernmaterialien nicht nur einem Thema (z.B. Mathematik) zugeordnet, sondern oft für mehrere Themengebiete relevant und erfordern daher eine Zuordnungsmöglichkeit, die über klassische Ordnerstrukturen hinausgeht. Andererseits sollen aufgrund des Wissensmodells oder aufgrund von Statistiken über das Nutzerverhalten zu einem Inhalt ähnliche, möglicherweise ebenfalls relevante Medien angezeigt werden.
  • Der Benutzer als Inhalteproduzent: Ausgewählte User sollen zukünftig die Möglichkeit haben, Inhalte selbst zu publizieren und anderen zur Verfügung zu stellen. Das Wissensmodell der Plattform kann durch die Benutzer gepflegt werden. Sie können Inhalte zu bestimmten Themen zuordnen oder das Wissensmodell an aktuelle Entwicklungen in Themengebieten anpassen.
  • Bewertungssystem: Die Plattform wird die Möglichkeit anbieten, Inhalte mit Kommentaren zu versehen (z.B. Art des Einsatzes, Verbesserungsvorschläge) und bezüglich bestimmter Kriterien (z.B. Eignung für den Unterricht, Aufbau, Aufwand) zu bewerten.