Qualifizierungs-Workshop: „Die Vielfalt der Digitalisierung sinnvoll nutzen“

Oct 10 2019

Das Projekt KMU4.0 (Interreg Bayern-Österreich 2014-2020) lädt Vertreter/innen von produzierenden klein- und mittelständischen Unternehmen zu einem kostenlosen Qualifizierungs-Workshop ein:

Download Programm

Detailliertes Programm vergrößern

Qualifizierungs-Workshop: „Die Vielfalt der Digitalisierung sinnvoll nutzen“

10. Oktober 2019, 13:00 – 17:00 Uhr
Fachhochschule Rosenheim

Die Veranstaltung ist kostenfrei, wir bitten um Anmeldung unter www.kmu40.eu

 

Agenda:

12:30 Empfang
13:00 Der Einsatz agiler Methoden
(Marc Andrae & Roman Paeske, TH Rosenheim)
AGILE METHODEN sind Tools und Frameworks für die erfolgreiche Umsetzung von Projekten und Produktentwicklungen. Dynamikprobleme entstehen heute dadurch, dass die Anforderungen am Markt (WAS) und die Technologie (WIE) zunehmend unklar sind. Die drei wichtigsten AGILEN TOOLS werden mit Beispielen aus der Praxis (Handwerk und Industrie) vorgestellt.
13:45 Pause
14:00 Systematisches Entwickeln von Geschäftsmodellinnovationen vor dem Hintergrund der digitalen Transformation
(Markus Lassnig & Petra Stabauer, Salzburg Research)
Mit der Zeit zu gehen bedeutet auch, seine Geschäftsmodelle zu überdenken. Die Salzburg Research vermittelt in diesem Workshop, welche Herausforderungen und Risiken für Geschäftsmodellinnovationen die Industrie 4.0 bietet und wie man vor allem als klein- und mittelständisches Unternehmen diese Chancen und Potentiale am besten für sich nutzen kann.
14:45 Pause
15:00 Blockchain in der Logistik
(Max Schirl & Alexander Zeisler, FH Salzburg)
Was ist eine Blockchain? Wie kann die Blockchain-Technologie in der Logistik eingesetzt werden? Und was haben Mozartkugeln damit zu tun? Bei diesem Workshop werden wir die Antworten auf diese Fragen gemeinsam erarbeiten.
15:45 Pause und informeller Austausch
16:15 Demonstration des proto_lab der TH Rosenheim
17:00
(bis 18:00)
Kinofilm (kostenlos)
„Die stille Revolution“

 


Zum Projekt: Digitaler Mittelstand – KMU 4.0

Unterstützung von klein- und mittelständischen Unternehmen bei Themen rund um digitale Transformation und Industrie 4.0. Innovationsunterstützung für KMU durch Wissenschaft, Forschung und Technologietransfer im Grenzraum Bayern-Österreich. KMU 4.0 wird aus Mitteln des Förderprogrammes Interreg Bayern-Österreich 2014-2020 unterstützt.
Mehr Information und weitere Termine: