5. M2M/IoT-Forum CE: Vorstellung der Studie "Industrie 4.0 in Österreich" - Salzburg Research Forschungsgesellschaft

5. M2M/IoT-Forum CE: Vorstellung der Studie „Industrie 4.0 in Österreich“

Mar 27-28 2017

Markus Lassnig (Salzburg Research) präsentierte bei dieser Veranstaltung die Studie Industrie 4.0 in Österreich vor einem hochkarätigen Publikum und mit sehr gutem Feedback.

Markus Lassnig (Salzburg Research) präsentiert die Studie Industrie 4.0 in Österreich

5. Jahresforum für das Internet der Dinge – Innovate with IoT

Beim 5. M2M/ IoT Forum CE wird von 27.- 28. März 2017 das Wiener Rathaus zum Zentrum von IoT und M2M-Kommunikation. Mit 50 Vortragenden, 20 Praxisbeispielen und Teilnehmern aus 20 Ländern ist das M2M/ IoT Forum CEE das größte Forum zu diesem Thema in Mitteleuropa.

Datum: 27.-28.03.2017
Ort: Rathaus Wien
Lichtenfelsgasse 2, 1010 Wien, Österreich
Url: http://www.m2m-forum.eu

Besucher erleben, wie das Internet der Dinge in nahezu jedem Wirtschaftszweig Anwendung findet und neue Services, Produkte, Marketingmöglichkeiten und Geschäftsmodelle entstehen lässt. Neben bekannten Namen wie Amazon, Uber und Tesla setzen Unternehmen wie Hagleitner, Andritz, Festo, thyssenkrupp, EnBW, AtlanticGrupa, Tele Hase, Red Bull Mediahouse, TTTech und Microtronics auf die intelligente Vernetzung. Die Themen der Konferenz reichen von Industrie4.0, Blockchain über Wearables bis hin zu praktischen IoT-Anwendungen. Aktuelle Insights bieten das AIT Austrian Institute of Technology, das BMI-Lab an der University of St. Gallen, die Hochschule Offenburg und Salzburg Research.

Markus Lassnig (Salzburg Research) präsentiert am 28. März beim 5. M2M/IoT-Forum CE in Wien Ergebnisse einer aktuellen Österreich-weiten Studie zur Digitalen Transformation durch Industrie 4.0 in Österreich:

INDUSTRIE 4.0 IN AUSTRIA – A NEW STUDY
Knowledge and Mindset of Austrian Enterprises
Dr. Markus Lassnig, InnovationLab, Salzburg Research Forschungsgesellschaft, AT

Digitale Transformation durch Industrie 4.0 und neue Geschäftsmodelle

Salzburg Research hat sich in den vergangenen Monaten intensiv mit der digitalen Transformation durch Industrie 4.0 in Österreich auseinandergesetzt. Insgesamt 68 österreichische Unternehmen wurden mittels qualitativer Interviews befragt.

Die Ziele dieser aktuellen Studie im Auftrag des BMVIT sind:

  • besseres Verständnis der digitalen Transformation („Industrie 4.0“) in Österreich
  • Hilfestellung für Unternehmen bei der Entscheidungsfindung über ihre I40-Strategie
  • Evidenz-basierte Unterstützung für politische Entscheidungen

Die ersten beiden Studien sind bereits erschienen und stehen zum Download bereit:

Studienkatalog Industrie 4.0

Erster Studienbericht: Studienkatalog

Überblick über Studien in deutscher und englischer Sprache zu den Themenfeldern

  • Industrie 4.0
  • Industrial Internet
  • Internet of Things / Internet der Dinge
  • Neue Geschäftsmodelle
  • Digitale Transformation

Knapp 90 Titel identifiziert, die 14 relevantesten für einen guten Überblick rezensiert

Online verfügbar unter: Studienkatalog digitale Transformation

2. Studienbericht: Industrie 4.0 in Österreich

  • Generelles Bewusstsein zur digitalen Transformation
  • Einschätzung der konkreten Auswirkungen der digitalen Transformation auf Unternehmen
  • Laufende Aktivitäten zur Umsetzung der digitalen Transformation in Unternehmen
  • Barrieren, Risiken und Herausforderungen
  • Rahmenbedingungen für die digitale Transformation durch Industrie 4.0

Online verfügbar unter: Industrie 4.0 in Österreich

Der dritte und vierte Studienbericht erscheinen in Kürze.

Ansprechperson

Markus Lassnig
Telefon: +43/662/2288-302, Fax: +43.662.2288-222
E-Mail:
Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH
Jakob Haringer Straße 5/3, A-5020 Salzburg