„Neue Holzwege“: Diese Innovationen für die Salzburger Holzwirtschaft haben gewonnen

2020-06-10:

Holz kann in den verschiedensten Bereichen und Branchen eingesetzt werden und ist ein High-Tech-Material der Zukunft. Für den zweiten Ideenwettbewerb von Open Innovation Salzburg wurden insgesamt 140 Ideen für die Salzburger Holzwirtschaft eingereicht. Nun wurden die Gewinnerinnen und Gewinner bekanntgegeben.

Wohl kaum ein Material ist in unserer Geschichte, Kultur und Wirtschaft im Salzburger Land so stark verwurzelt wie das Holz. Knapp die Hälfte des Bundeslandes ist mit Wald bedeckt und der nachwachsende Rohstoff begleitet uns seit Tausenden von Jahren. Doch Holz ist alles andere als altmodisch: Neue Technologien und Verfahren helfen uns dabei, die unglaublich vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten dieses leistungsfähigen Naturmaterials vollends auszuschöpfen. Holz ist heutzutage nicht mehr nur das Designermöbel, der moderne Holzbau oder der Schikern – sondern auch der Zellstoff in Ihrem T-Shirt, der Grundstoff für neuartige Biokunststoffe oder das 20-stöckige Hochhaus. Holz ist das nachhaltige Smart-Material und wächst vor unserer Haustür.

Open Innovation - Neue Holzwege

Mit dem Klick auf das Bild werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube (Google Ireland Limited) das Video abgespielt, auf Ihrem PC Skripte geladen und Cookies für die Dauer von bis zu 2 Jahren gespeichert sowie personenbezogene Daten erfasst. Mit Hilfe der Cookies ist Youtube in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Datenschutzerklärung von Youtube

Ideen für die Zukunft der Salzburger Holzwirtschaft

Open Innovation Salzburg rief im Auftrag von Pro:Holz und dem Holzcluster Salzburg vom 4.2.2020 bis 4.4.2020 dazu auf, innovative Vorschläge einzureichen, die Kundinnen und Kunden von kleinen und mittleren Unternehmen begeistern und den Salzburger Holzbetrieben dabei helfen, den Spagat zwischen Tradition und Moderne zu meistern. Ziel war es, die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit Salzburger Holzbetriebe durch kreative Ideen zu fördern und diese entlang der gesamten Wertschöpfungskette vom Wald bis zu den Kund/-innen zu stärken. Neue Technologien oder Kund/-innengruppen waren ebenso willkommen wie Verbesserungen in der Produktion oder innovative Geschäftsmodelle.

Diese Ideen haben gewonnen:

Die fünf besten Ideen wurden am 9. Juni 2020 im Rahmen einer kleinen Presseveranstaltung ausgezeichnet:

  1. Platz: Urlaub im Holz
  2. Platz: bikeshit – wooden components
  3. Platz: SPIELtischlerei
  4. Platz: Change & Combine WOODEN Furniture
  5. Platz: Tree to Plank Experience

Die Sieger/-innenprojekte wurden von einer Fachjury hinsichtlich Originalität, Umsetzbarkeit, Ideennutzen und -reichweite sowie Nachhaltigkeit beurteilt. Außerdem wurden die drei aktivsten Community-Mitglieder gekürt. Details zu den einzelnen Ideen sind auf der Ideenplattform ideen.openinnovation-salzburg.at verfügbar.

Beim nächsten Stakeholdertreffen, dem Online Open Innovation Afternoontalk am 24.06.2020, präsentieren die Gewinner/-innen ab 16 Uhr ihre Einreichungen und teilen ihre Erfahrungen mit dem Publikum.

Jetzt noch mitmachen: „Innogebirg Pongau“

Noch bis 18. Juni können Sie am Ideenwettbewerb „Innogebirg Pongau“ auf der Crowdsourcing-Plattform www.openinnovation-salzburg.at mitmachen. Gesucht werden Ideen, wie Innovationskultur und -prozesse im Sinne von Open Innovation im Pongau geöffnet werden können und wie ein gemeinschaftliches, innovationsförderndes Umfeld für neue Ideen und Lösungen geschaffen werden kann.

Hinter der Plattform Open Innovation Salzburg steht ein Konsortium aus kompetenten Partnern: ITG – Innovationsservice für Salzburg, Salzburg Research, Fachhochschule Salzburg, Privatuniversität Schloß Seeburg, Universität Salzburg und Land Salzburg.

 

Beitragsbilder © proHolz/Holcluster Salzburg

Ansprechperson

Diana Wieden-Bischof
T: +43/662/2288-307,
Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH
Jakob Haringer Straße 5/3, A-5020 Salzburg