1. Platz für „Peyeoneer“ beim Social Hackathon

2020-04-14:

Eva Hollauf (Salzburg Research) und ihr Team an der FH Salzburg gewannen mit „Peyeoneer“ beim diesjährigen Social Hackathon. Ausgezeichnet wurde ihre Idee für eine Kombination aus App und Gadget für seheingeschränkte Wanderer und Wanderinnen.

Eva Hollauf von Salzburg Research und ihr Team (Emily Watschinger, Judith Wieser, Maíra Petrick, Marc-Johann Mühlmann, Maximilian Fedorcio, Anna Patricia Maurischat und Franz Rothenwänder) an der Fachhochschule Salzburg machten beim Salzburg Social Hackathon 2020 mit der Peyeoneer-Lösung für unabhängiges Wandern von sehbeeinträchtigten und blinden Personen den ersten Platz.

100 Master-Studierende arbeiteten in Teams über drei Tage (19. bis 21. März 2020) an 14 Projekten mit Bezug zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen. Aufgrund der COVID-19 Regelungen fand die Zusammenarbeit der Teams von Studierenden aus den Bereichen Soziale Innovation, Product Design, Multimedia und Technologie ausschließlich online statt.

Inspiration durch „GATE“

„Inspiriert hatte mich die Forschungsinitiative GATE, die Salzburg Research gemeinsam mit Projektpartnern gegenwärtig umsetzt. Dort werden Technologien für einen barrierefreien und inklusiven Tourismus im Alpenraum entwickelt“, erklärt Eva Hollauf. „Dort hatte ich bereits die Webseite für ‚Kinderleicht Wandern‘ ausgearbeitet.“ Daraus resultierte dann die Challenge „Hiking for Visually Impaired People“. Das Ergebnis des Teams ist Peyeoneer, der Prototyp einer Anwendung, die sehbeeinträchtigten und blinden Personen unabhängiges Wandern ermöglicht.

Die Idee von Peyeoneer

Peyeoneer kombiniert eine leicht nutzbare Smartphone App mit dem Peyeoneer Gadget, das an jedem Blindenstock befestigt werden kann. Die digitale Wanderroute wird auf dem Smartphone installiert und synchronisiert sich mit dem Peyeoneer Gadget. Die Anwendung gibt Nutzerinnen und Nutzern dann Signale zur Orientierung und Informationen zu Objekten am Wanderweg.

Die Jury des Social Hackathons bestehend aus Expertinnen und Experten in den Bereichen Soziale Innovation, interaktive Medien und Startup Inkubation wählte Peyeoneer aufgrund der überzeugenden Challenge, Lösung und sozialen Wirkung zum Siegerprojekt.

Der Social Hackathon ist eine Veranstaltung der FH Salzburg und wird vom Land Salzburg im Rahmen der Startup Salzburg Initiative unterstützt.

Alle weiteren Informationen zu Peyeoneer finden Sie hier.

 

Beitragsbilder © Marc Mühlmann

Ansprechperson

Eva Hollauf
T: +43/662/2288-319,
Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH
Jakob Haringer Straße 5/3, A-5020 Salzburg