SommerITWoche: Ferienwoche mit Sinn

2016-07-29:

Eine ganz besondere Sommerwoche für Jugendliche ging am 29. Juli 2016 zu Ende. Eine Woche lang konnten Mädchen und Burschen zwischen 12 und 16 Jahren in Berufe der Informationstechnik hineinschnuppern, 3D-drucken, Games sowie Apps programmieren, löten und Salzburger IT-Unternehmen besuchen. Das Ziel: Die Jugendlichen für Informationstechnologie begeistern.

Zahlreiche Salzburger Forschungs- und Bildungseinrichtungen sowie namhafte Unternehmen haben sich zusammengetan, um insgesamt 33 Jugendlichen eine Ferienwoche mit Sinn zu ermöglichen. Das Organisationsteam stellte ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine: Neben Einblicken in die unterschiedlichsten IT-Berufe gab es verschiedene Workshops: Games, Apps und Roboter wurden programmiert, mit dem 3D-Drucker experimentiert und digital kreativ gestaltet.

„Die SommerITWoche ermöglichte den Mädchen und Burschen den Einstieg in die IT-Welt, mit Informationstechnologie zu experimentieren und vielfältige Einsatzmöglichkeiten kennen zu lernen“, so die Veranstalter. Denn IT-Expertinnen und Experten sind begehrte Fachkräfte. Kaum ein Unternehmen kann heute noch ohne IT produzieren, kommunizieren oder die eigenen Dienstleistungen und Produkte verkaufen. „Idealerweise haben wir den einen oder anderen Stein für eine IT-Karriere der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ins Rollen gebracht.“

Forschung und Bildung machen Jugendliche IT-fit

Auch die Salzburger Bildungs- und Forschungseinrichtungen wollen die Jugendlichen IT- und zukunftsfit machen. Salzburg Research, die FH Salzburg und die Universität Salzburg sowie das happylab stellten ein umfangreiches Workshop-Programm zusammen. Durch kreatives Experimentieren sollen Begeisterung geweckt sowie Ausbildungs- und Berufswege aufgezeigt werden.

Unternehmen im Fokus

Namhafte Salzburger IT-Unternehmen öffneten ihre Türen für die Jugendlichen: Bei COPA-DATA wurde unter anderem das Software-System zenon genau unter die Lupe genommen und damit selbst programmiert. eurofunk Kappacher bot viel Wissenswertes zu deren Leitstellen, zudem konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Löten versuchen und brachten so einen Krabbelkäfer zum Laufen. Bei SBS – Salzburger Banken Software wurde das Innenleben eines Bankomaten erkundet, die Bargeldbehebung mit einem Mobiltelefon ausprobiert und erklärt, was ein Cash Recycler ist und wie dieser programmiert wird. Bei SKIDATA haben die Jugendlichen unterschiedliche Zutrittssysteme des Weltmarktführers erkundet, PCs zerlegt, in die Softwareentwicklung hineingeschnuppert und diverse Verschlüsselungstaktiken kennengelernt. Zu guter letzt durften die IT-Expertinnen und Experten der Zukunft einen Blick in die Produktionshallen von Sony DADC werfen und erfuhren viel Interessantes zur Fertigung einer Blu-ray.

Eine gemeinsame Aktion von:

Wirtschaftskammer Salzburg, ITG Salzburg, Salzburg Research,
akzente Salzburg, IV-Salzburg, happylab, FH Salzburg, Universität Salzburg

Weitere Bilder auf fotos.salzburgresearch.at/v/SommerITWoche.
Mehr Informationen hier und auf www.itkarrieresalzburg.at.