Gratis Online Lernen

„Gratis Online Lernen“ für Staatspreis nominiert

2015-09-30:

Der Online-Kurs „Gratis Online Lernen“ wurde für den Österreichischen Staatspreis für Erwachsenenbildung in der Spezial-Kategorie „Digital Literacy“ nominiert.

Noch bis 20. Oktober läuft das Online-Voting. Unter allen Einreichungen hat die Jury je drei Projekte für den Staatspreis nominiert, „Gratis Online Lernen“ ist eines davon. Nun kann das Publikum unter den drei Projekten zum Themenschwerpunkt Digital Literacy einen Favoriten wählen. Das Ergebnis des Votings ist gleichbedeutend mit einer Jury-Stimme:

Jetzt voten: Publikumsvoting

Die Bekanntgabe und Auszeichnung der PreisträgerInnen und Siegerprojekte erfolgt am 1. Dezember 2015 im Rahmen einer festlichen Verleihung in Wien in Anwesenheit von Frau Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek.

Das Projekt „Gratis Online Lernen“

Immer mehr Initiativen und Organisationen bieten Lernangebote und Kurse online an – viele davon sind kostenlos. Doch auch lernen will gelernt sein, denn nicht selten stellt sich diese Art des Lernens als Herausforderung dar. Der kostenlose Online-Kurs „Gratis Online Lernen“ ist Ihr Einstieg in zielgerichtetes Lernen mit dem Internet.
Es gibt viele Möglichkeiten, mit dem Web zu lernen: Sprachen lernen, stricken, Autos reparieren und vieles mehr. Der Online-Kurs „Gratis Online Lernen“ bietet in acht Kurseinheiten das Rüstzeug, wie das am besten gelingt: Kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten im Web, Tipps und Tricks zum erfolgreichen Lernencund zur Recherche nach hilfreichem Material. Einführende Videos, Arbeitsmaterial und kurze Überprüfungsmöglichkeiten bieten Anregungen, Übung und Vertiefung. Im Diskussionsforum ist der Austausch mit anderen Lernenden möglich, denn: selbständig lernen heißt nicht automatisch alleine lernen.

Der Kurs richtete sich an alle, die das Internet stärker für das eigene Lernen nutzen wollen. Das Lernmaterial steht online als pdf-Datei zur Verfügung bzw. kann an verschiedenen Stellen als Broschüre kostenfrei abgeholt werden.
Die Teilnahme war – und ist! – offen und kostenfrei: imoox.at

„Gratis Online Lernen“ ist der erste kostenlose Online-Kurs, der sich dezidiert an Einsteiger/-innen beim Online-Lernen wendet. Mehr als 1.000 registrierte Teilnehmer/-innen und mehr als 50 Akteure in Österreich und Deutschland waren involviert. Das Kursmaterial ist frei lizenziert (OER) und steht damit nachhaltig für das selbstorganisierte Lernen und den Einsatz in der Weiterbildung zur Verfügung, sogar auch modifiziert (z.B. aktualisiert oder für bestimmte Nutzer/innengruppen adaptiert) eingesetzt und wiederveröffentlicht werden.

Organisationen und Akteur/-innen

Die Kurskonzeption, die Gestaltung des Arbeitsheftes sowie der Lernvideos oblag Dr. Sandra Schön (Salzburg Research Forschungsgesellschaft / BIMS e.V.) und Univ.-Dozent Dr. Martin Ebner (TU Graz) und wurde durch den Verband Österreichischer Volkshochschulen (Dr. Gerhard Bisovsky) sowie einigen Mitarbeitern der Einrichtungen und weiteren Personen (z.B. als Reviewer des Arbeitshefts) unterstützt.

Zu den weiteren österreichischen Kooperationspartnern sind u.a. alle Landesverbände der Volkshochschulen zu zählen (sie fungierten als Ausgabestellen für die Arbeitshefte), zudem auch das Hotel Karolinenhof (Ausgabestelle und Präsenzangebot), das Institut EDUCON Graz (Ausgabestelle), die Kirchliche Pädagogische Hochschule Salzburg (Ausgabestelle), der Lungauer Bildungsverbund (Präsenzangebot), der Verein Salzburger Erwachsenenbildung (Ausgabestelle) sowie die Virtuelle PH Burgenland (begleitendes Online-Angebot für Lehrer/innen).

Für die Kursplattform imoox.at ist neben der TU Graz auch die Universität Graz (Dr. Michael Kopp) verantwortlich.

Auch in Deutschland gab es zahlreiche Kooperationspartner beim Online-Kurs; beispielsweise der Bayerische Volkshochschulverband (Ausgabestelle), drei Campusbibliotheken der FH Köln (Ausgabestellen), die VHS Hamburg (Präsenzveranstaltung, Ausgabestelle), Volkshochschule der Stadt Duisburg (Präsenzveranstaltung, Ausgabestelle) sowie Wikimedia Deutschland e.V. (Ausgabestelle). Darüberhinaus gibt es weitere Angebote, auch solche, die nicht über die Kurs-Seiten angeboten wurden, die den Kurs begleiteten, so hat beispielsweise Hedwig Seipel für den Berufsverband für Trainer Berater und Coaches (BDVT) eine begleitende Online-Veranstaltung durchgeführt.

Evaluation

Die Evaluation des Online-Kurses hat erwartungsgemäß deutlich aufgezeigt, dass die Existenz gedruckter Arbeitshefte (bzw. die Möglichkeit, sich diese selbst auszudrucken) sowie insbesondere die Begleitveranstaltungen zu einer höheren Erfolgsquote bei den Teilnehmer/-innen im Hinblick auf einen erfolgreichen Kurs führen. Die Existenz und Beteiligung der Partner/-innen und Akteure ist damit wesentlich für den Erfolg des Angebots.