Salzburg Research-Praktikantin ausgezeichnet

2011-03-10:

Die HTL-Schülerin Maria Posch wurde Anfang März 2011 für ihren Praktikums-Report vom BMVIT ausgezeichnet. Sie arbeitete im Sommer 2010 bei Salzburg Research zum Thema „User Interface Design for Semantic Social Software“, betreut von Thomas Kurz.

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie prämierte im Rahmen der Initiative „generation-innovation“ in Wien die besten 20 Praktikantinnen und Praktikanten Österreichs. Ziel der „generation-innovation“, die heuer neu unter dem Motto “Talente entdecken: Praktika für Schülerinnen und Schüler“ weitergeführt wird, ist es jungen Menschen durch die Unterstützung und Vermittlung von Praktika den Zugang zu Forschung und Technologie zu ebnen.

Besonders erfreulich in diesem Jahr war, dass etwa die Hälfte der ausgezeichneten Praktikant/-innen Frauen waren. Darunter auch Maria Posch, als Salzburg Research Praktikantin, die von den insgesamt 1000 geförderten Praktikanten/-innen als eine der 20 Besten ausgezeichnet wurde. Die 18- jährige Schülerin von der HTL Salzburg beschäftigte sich – unterstützend durch Thomas Kurz – im Bereich „Wissens- und Medientechnologien“ mit sogenannter Semantic Social Software.

Praktikumsstellen 2011

Wer wie Maria an einem Praktikumsplatz in der Forschung interessiert ist, hat wie jedes Jahr die Möglichkeit sich unter http://www.generationinnovation.at/ für ein Praktikum als Forscher/-innen anzumelden!

Die Initiative „Talente entdecken: Praktika für Schülerinnen und Schüler“ (vormals generation-innovation“) wurde vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) sowie dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (bm:ukk) ins Leben gerufen, um attraktive Angebote für junge Menschen im Bereich Naturwissenschaft und Technik anbieten zu können. Schülerinnen und Schülern wird so die Möglichkeit gegeben, Forschung, technologische Entwicklung und Innovation spielerisch kennen zu lernen und dabei ihre unentdeckten Potenziale zu erkennen.