Europäisches Großprojekt für CMS-Hersteller gestartet - Salzburg Research Forschungsgesellschaft

Europäisches Großprojekt für CMS-Hersteller gestartet

2009-01-27:

Mit den Technologien des „Semantic Web“ sind neue Erwartungen und Anforderungen zum intelligenten Management von Inhalten entstanden. Die Grenzen zwischen Intranet, Portalen und Content- und Wissensmanagement verschwimmen zunehmend. Aber jede Kombination dieser neuen Technologien mit traditionellen Systemen erschwert deren Handhabung. Die Komplexität der entstehenden Systeme steigt damit rasch an.

Unter der Leitung des Forschungsbereichs für „Wissensbasierte Informationssysteme“ von Salzburg Research werden in den nächsten vier Jahren 13 Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus Europa an „IKS – Interactive Knowledge Stack“ forschen und entwickeln. Geplant ist, eine erweiterte „IKS-Entwickler-Community“ aufzubauen, an der sich rund 50 europäische CMS-Hersteller beteiligen sollen.

Semantische Technologien in CMS soll Marktchancen erhöhen
Bereits jetzt sind sechs KMU Partner im Projekt. Der Einsatz semantischer Technologien unter Verwendung eines open source-Ansatzes ist für diese Wirtschaftspartner attraktiv. Die Firma „Day Software“ aus der Schweiz möchte ihr Produkt zum Management von Enterprise Web Content durch stärkere Automatisierungsmechanismen verbessern. Auf höhere Kundenzufriedenheit bei Tourismusportalen mit neuen und besseren Services und Funktionalitäten setzt die Firma „Pisano“ aus Deutschland. Die italienische „TXT Polymedia“ will durch den Einsatz von semantischer Suche bei Multimediainhalten den Broadcasting Sektor besser bedienen.

Projektdaten
IKS ist ein „Integrated Project“ und wird von der Europäischen Union im 7. Rahmenprogramm, IST, gefördert. Unter den 254 eingereichten Projekten zum Themenbereich „Intelligent Content and Semantics“ befanden sich 33 IP-Konsortien, von denen IKS an erster Stelle gereiht wurde.

Projektpartner: Salzburg Research (Koordinator) | Deutsches Forschungsinstitut für Künstliche Intelligenz | University of St. Gallen | Consiglio Nazionale delle Ricerche | Software Quality Lab, University of Paderborn | Software Research and Development and Consultancy Ltd. | NUXEO | Alkacon Software GmbH | TXT Polymedia | Pisano Holding GmbH | Nemein Oy | Day Software AG.