Android Open Accessory zur Steuerung von externen Robotern

Schmoigl Mathias, Franz Wiesinger (2014): Android Open Accessory zur Steuerung von externen Robotern FH Hagenberg, Studiengang: Hardware-Software-Design (BSc Thesis).

Die Arbeit kann als erster Einstiegspunkt für das Thema Android Open Accessory herangezogen werden. Die im Zuge der Arbeit entwickelte Anwendung, welche im letzten Kapitel vorgestellt wird, kann dabei helfen eine eigene Arbeit mit dem Accessory-Standard zu beginnen.

Da Android Open Accessory erst seit einigen Jahren existiert und das Thema durch neuere Versionen von Android, neue APIs und Mobile Devices schnell an Aktualität verliert, wurde versucht viel allgemeines und weniger vergängliches Wissen in der Arbeit zu vermitteln. Die ursprüngliche Idee der Arbeit war es die Funktionsweise und Anwendung des Standards zu untersuchen, seine Stärken und Schwächen aufzuzeigen und eine Beispiel-Steuerung für einen RoboNova-Roboter zu entwickeln. Im Zuge der Entwicklung der Steuerung soll auch auf allgemeine Aspekte der Kommunikation von mobilen Geräten über Sensoren und Aktoren eingegangen werden und einige notwendige Grundlagen der Regelungstechnik aufgezeigt werden.

Um Android Open Accessory(AOA) nutzen zu können muss ein AOAfähiges Gerät in einen speziellen Accessory-Modus wechseln, der es ihm erlaubt über seinen USB-Port mit dem Accessory zu kommunizieren. Das AOA-Protokoll setzt dabei auf dem USB-Protokoll auf. Ist die Verbindung erfolgreich aufgebaut, können das Android-Gerät und das Android-Accessory bidirektional Daten austauschen. Mit dem zugehörigen Accessory Developement Kit(ADK) kann die entsprechende externe Hardware entwickelt werden. Einige Vorschläge für gute Accessory-Boards finden sich im Kapitel 4, sollen aber weder zu Werbezwecken dienen, noch eine tatsächliche Kaufempfehlung aussprechen.

Publikationsautoren der Salzburg Research (in alphabetischer Reihenfolge):

Newsletter
Erhalten Sie viermal jährlich unseren postalischen Newsletter sowie Einladungen zu Veranstaltungen. Kostenlos abonnieren.

Kontakt
Salzburg Research Forschungsgesellschaft
Jakob Haringer Straße 5/3
5020 Salzburg, Austria