4. FCD Forum - Salzburg Research Forschungsgesellschaft

4. FCD Forum

May 03 2017

Im Rahmen des 4. FCD Forum Salzburg 2017 werden Anwendungen und Nutzungsszenarien von Floating Car Data (FCD) aus verschiedenen Blickwinkeln präsentiert und mit Ihnen gemeinsam diskutiert. Heuer wird in Zusammenarbeit mit dem Sondierungsprojekt Mikro-ÖVAU erstmals auch ein Blick auf das Zukunftsthema Automatisiertes Fahren gewagt. Am Nachmittag wird es auch die Möglichkeit einer Testfahrt mit einem selbstfahrenden Minibus geben.

Das Land Salzburg und die Salzburg Research Forschungsgesellschaft laden herzlich zum

4. FCD Forum Salzburg 2017
Mittwoch 3.5.2017, 09:00-15:00

Wirtschaftskammer Salzburg, Plenarsaal
Julius-Raab-Platz 1, 5027 Salzburg

Programm (vorläufig):
Moderation: Siegfried Reich (Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH)

ab 8:45 Registrierung
09:15-09:30 Begrüßung und Einleitung
Siegfried Reich (Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH)
Landesrat Mayr (Land Salzburg)
09:30-09:45 Die ITS Austria Plattform
Martin Böhm (AustriaTech)
Floating Car Data
9:45-10:15 EVIS.AT: Echtzeit-Verkehrsinformationen für Österreich
Tobias Schleser (ASFINAG Maut Service GmbH)
10:15-10:45 My Car My Data – Klare Regeln für die Datenweitergabe aus dem Auto
Martin Hoffer (ÖAMTC – Österreichischer Automobil-, Motorrad- und Touringclub)
10:45-11:15 Nutzen von Floating Car Data für die Erreichbarkeitsmodellierung
Thomas Prinz (Research Studios Austria Forschungsgesellschaft mbH, iSpace) und Richard Brunauer (Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbh)
11:15-11:45 Floating Bicycle Data als Datenquelle für die Radverkehrsplanung
Martin Loidl (Universität Salzburg, Z_GIS)
11:45-12:45 Mittagsbuffet
Automatisiertes Fahren
12:45-13:15 Testen von automatisierten Fahrzeugen am Beispiel der Initiative ALP.Lab
Daniel Watzenig (VIRTUAL VEHICLE – Kompetenzzentrum Das virtuelle Fahrzeug Forschungsgesellschaft mbH)
13:15-13:45 Automatisiertes Fahren – Integration ins Mobilitätsangebot aus Sicht der SBB
Karin Tausz (SBB AG, Leitung Programm Selbstfahrende Fahrzeuge)
13:45-14:15 Automatisiertes Fahren – Die Salzburger Perspektive
Karl Rehrl (Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbh)
14:15-14:45 Abschlussdiskussion und Verabschiedung
ca. 14:45 Ende der Veranstaltung
ab 14:45 Demofahrt Automatisierter Minibus in Koppl
Allen interessierten Teilnehmern wird nach dem FCD Forum 2017 eine Testfahrt mit dem automatisierten Minibus in der Gemeinde Koppl angeboten. Der Transfer nach Koppl und nach der Testfahrt wieder zurück in die Stadt Salzburg wird durch die Salzburg Research Forschungsgesellschaft und dem Salzburger Verkehrsverbund GmbH organisiert. Die Abfahrt erfolgt dabei direkt vor der Wirtschaftskammer Salzburg.

Die FCD Modellregion Salzburg leistet einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung von intelligenten Verkehrssystemen (IVS) in Österreich. Im Rahmen der FCD Modellregion Salzburg werden verkehrsträgerübergreifende IVS-Dienste auf Basis von Floating Car Data für Verkehrsplanung, Verkehrsinformation und Verkehrssteuerung betrieben und auf ihren Nutzen hin untersucht. Im Mittelpunkt der Modellregion stehen die Vernetzung von Fahrzeugen, Fahrzeugflotten, Verkehrsinfrastrukturbetreiber und Verkehrsteilnehmer/-Innen zur flächendeckenden Erfassung von Echtzeit-Verkehrsdaten sowie zur serviceorientierten Nutzung von Echtzeit-Verkehrsinformationen und weiterer IVS-Dienste.

Die FCD Modellregion Salzburg wurde in einem vom Klima- und Energiefonds geförderten Projekt in den Jahren 2012-2014 aufgebaut und wird seit Projektende von der Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH im Auftrag der Landesbaudirektion Salzburg betrieben.

Anmeldung:

Veranstalter:

Logo_leiste

Das Sondierungsprojekt „Mikro-ÖVAU – Sondierung einer Testumgebung für automatisierten öffentlichen Personennahverkehr“ wird im Programm „Mobilität der Zukunft“ vom BMVIT gefördert.

Ansprechperson

Karl Rehrl
Telefon: +43/662/2288-416, Fax: +43.662.2288-222
E-Mail:
Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH
Jakob Haringer Straße 5/3, A-5020 Salzburg