Erfolgreicher Halbzeit-Check im Kompetenzzentrum für smarte Sportprodukte

2021-03-15:

Das vierjährige COMET-Kompetenzprojekt Digital Motion absolvierte Anfang Dezember 2020 erfolgreich das sogenannte Mid-Term Review. Die bisherige Forschungs- und Entwicklungsarbeit in den Bereichen Bewegungswissenschaften, Technologie und Innovationsmanagement wurde evaluiert.

Digital Motion in Sports, Fitness & Well-beeing

Mit dem Klick auf das Bild werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube (Google Ireland Limited) das Video abgespielt, auf Ihrem PC Skripte geladen und Cookies für die Dauer von bis zu 2 Jahren gespeichert sowie personenbezogene Daten erfasst. Mit Hilfe der Cookies ist Youtube in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Datenschutzerklärung von Youtube

Mithilfe von moderner Sensor-Technologie entwickeln Industriebetriebe gemeinsam mit Forschungseinrichtungen im COMET-Projekt „Digital Motion“ smarte Lauf- und Ski-Ausrüstung. Ziel ist: mehr Freude an der Bewegung durch eine verbesserte Nutzererfahrung. Denn Sport muss Spaß machen! Es zählen also nicht nur Geschwindigkeit, zurückgelegte Stecke oder Höhenmeter, sondern vor allem die Qualität der Bewegung. Sensor-Technologien und qualitative Bewegungsdatenanalyse sollen helfen, das individuelle Sporterlebnis zu verbessern.

Zwei unabhängige Experten, Larry Katz von der University of Calgary und Peter Beek von der Freien Universität Amsterdam, beurteilten Anfang Dezember beim Mid Term Review die bisherige Forschungs- und Entwicklungsarbeit im Kompetenzprojekt. Sowohl der Grad der Zielerreichung wurde überprüft wie auch erste Erfahrungen reflektiert, um für die weiteren zwei Jahre zu lernen.

From Data to Value: Anwendungsorientierte Forschung

Insgesamt war das Jahr 2020 mit Herausforderungen gefüllt. Studien auf der Piste mussten im ersten Quartal des Jahres abgebrochen werden. Dennoch wurden Daten im Labor und im Feld gesammelt, Algorithmen entworfen und entwickelt sowie bisherige Ergebnisse in Fachzeitschriften und auf Konferenzen publiziert.

Eine der zentralen Fragen war, wie aus den Entwicklungen tatsächlich auch Innovationen werden, die den Sprung in den Markt schaffen. Dies wird insbesondere durch „Co-Creation“, also die gute und intensive Zusammenarbeit zwischen Forschung und Industrie im Konsortium, sowie internationales Benchmarking sichergestellt.

Mit dem Rückenwind aus dem Review werden sich die Konsortialpartner/-innen 2021 weiter auf die Algorithmenentwicklung und Modellierung in Richtung der Demonstratorsysteme konzentrieren. Kürzlich durchgeführte Studien wie die Laufintensitäts- und Vitalitätsstudie und ein simulierter Halbmarathon werden dazu beitragen, neue Erkenntnisse über die Bewertung der Bewegungsqualität und den Zusammenhang zwischen Bewegung und Emotion zu gewinnen. Außerdem wird eine Human Motion Data Platform für die Studienplanung und das Forschungsdatenmanagement von Salzburg Research eingeführt, um die softwarebasierten Sammlungen der evaluierten Algorithmen und Datenflüsse aufzubauen.

COMET-Projekt „Digital Motion in Sports, Fitness and Well-being“

Mit Hilfe von moderner Sensor-Technologie entwickeln Industriebetriebe gemeinsam mit Forschungseinrichtungen im COMET-Projekt „Digital Motion“ smarte Lauf- und Ski-Ausrüstung. Ziel ist: mehr Freude an der Bewegung durch eine verbesserte Nutzererfahrung.

Die beteiligten Unternehmen spiegeln das komplexe Zusammenspiel in der Sport- und Freizeitbranche wider: Mit dabei sind Komponenten-Erzeuger und Integratoren (Suunto, Digital Elektronik, Infineon, SCIO), Produkt-Hersteller (adidas, Atomic), Service-Anbieter (ABIOS, Red Bull Media House, Gesundheitszentrum Bärenhof) sowie Distributoren und Destinationen (Amer Sports Austria, Schladming-Dachstein).

Forschungs-Know-how kommt von der Salzburg Research Forschungsgesellschaft (Datenanalyse & Projektleitung), der Universität Salzburg (Sportwissenschaft, Center for Human-Computer Interaction) sowie der École Polytechnique Federale de Lausanne (Bioengineering).

Mehr Information: www.digital-motion.at

Beitragsbild: © Atomic/Adidas

Kontakt

ELISABETH HäUSLER
Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH
T: +43/662/2288-424 |
 
Newsletter
Erhalten Sie viermal jährlich unseren postalischen Newsletter sowie Einladungen zu Veranstaltungen. Kostenlos abonnieren.

Kontakt
Salzburg Research Forschungsgesellschaft
Jakob Haringer Straße 5/3
5020 Salzburg, Austria