Forsche(nde) Bubbles

2016-06-10:

Das Team der Salzburg Research, die „Forschen(den) Bubbles“, ließ sich von der wetterbedingten Turnier-Verschiebung nicht beeindrucken und schlug sich wacker beim 1. Salzburger Bubble Soccer Betriebsturnier am 8. Juni 2016. Das Ergebnis des beherzten Einsatzes: dritter Gruppenplatz beim allerersten Antreten! Das soll uns die österreichische Nationalmannschaft in Frankreich erst mal nachmachen!

Die Top-Torjäger im Team: Simon Gröchenig und unser Geschäftsführer Siegfried Reich

Der Spaß steht bei der Sache eindeutig im Vordergrund:

Bubble-Soccer ist eine relativ junge Freizeitaktivität (die ersten aufblasbaren Bälle wurden 2011 in Norwegen entwickelt), die heuer erstmals in das Programm der Betriebsturniere der Arbeiterkammer aufgenommen wurde. Jedes Team besteht aus fünf Spieler/-innen, gespielt wird auf Kleinfeldern. Die Spieltaktik kann am besten als Mischung zwischen Fußball und American Football bezeichnet werden: Man stürmt mehr auf die gegenerischen Bubbles als auf den Ball zu. Dabei macht es auch nichts, dass man während der 10-minütigen Spiele fast nichts sieht, wenig hört und viel schwitzt: Erstens geht es den anderen Teams auch nicht anders und zweitens haben Spieler/-innen, Zuschauer/-innen und Fotograf/-innen uneingeschränkten Spaß beim „Bumpen“.