Junge, innovative Bildungsideen

2011-08-25:

Durch die Kooperation mit netd@ys wurden bei der Internet-Förderaktion netidee heuer erstmals auch dezidiert Jugendliche angesprochen. Bei diesem netd@ys special „innovation4education“ waren junge Leute aufgerufen, das Lernen von morgen mitzugestalten. Nun stehen die Nominierten fest. Sie erhalten je 500 Euro Preisgeld sowie ein umfangreiches Coaching von Salzburg Research, um ihre Idee auch bei netidee einreichen zu können: es winken bis zu 50.000 Euro Förderung für die Umsetzung.

Beim netd@ys special 2011 „innovation4education“ waren bahnbrechende Visionen gefragt, wie das Internet das zukünftige Lernen aufwerten kann. 20 innovative Konzepte von Schüler/-innen und Studierenden wurden eingereicht. Eine Fachjury hat nun folgende sieben Ideen nominiert:

  • dragbox
    http://www.dragbox.org
    Dragbox soll es vereinfachen, Sourcecodes mit anderen Nutzer/-innen zu teilen und Feedback einzuholen. So kann der Code auch von anderen Nutzern verändert und verbessert werden, um beispielsweise Performance, Qualität oder Wiederverwertbarkeit zu steigern.
  • EDUNITY
    http://blogs.netdays.at/edunity/
    EDUNITY will das e-Learning revolutionieren, indem die einzelnen notwendigen Tools für e-Learning in einer Nutzer/-innen-freundlichen Plattform vereint werden sowie auch die Online-Vorlesungen darüber abgehalten werden können. Integrationen verschiedener Hilfsmittel, einfachere Handhabung auch für technisch weniger versierte Personen und Übersichtlichkeit sind die Ziele.
  • Memorandio
    Bei Memorandio handelt es sich um eine Online-Plattform, mit der kognitiv beeinträchtigte Menschen ihr Gedächtnis testen, trainieren und verbessern können. Insbesondere Personen, deren Kurzzeitgedächtnis eingeschränkt ist, soll durch Memorandio geholfen werden, indem eine Früherkennung und ein intensives Training in Kombination mit Information aus dem Web durchgeführt werden kann.
  • MyClassRoom – making facebook a productive place
    Bei MyClassRoom handelt es sich um eine Facebook-Anwendung, die die Kommunikation und den Austausch zwischen Schüler/-innen und Studierenden fördert. Zudem werden die Nutzer/-innen laufend via Facebook aufmerksam gemacht, was sie  oder er noch zu erledigen hat.
  • Open Student
    http://www.openstudent.eu/
    “OpenStudent” ist eine innovative Unterrichtplattform, welche eine leistungsstarke Alternative zu benutzerunfreundlichen Konkurrenten bietet und neue, exklusive Features mit sich bringt. Eine dieser neuen Funktionen ist KnowledgeExchange, das Studierenden aus der ganzen Welt die Möglichkeit bringen soll, einen Studentenaustausch selbst zu initiieren.
  • Studie über die Integration sozialer Medien in Ausstellungen am Beispiel TweetCaption
    http://www.tweetcaption.net
    TweetCaption versteht sich als Erweiterung von Museumsbeschriftungen in Form einer Echtzeit-Visualisierung aktueller Diskussionen, die sich um den sozialen und globalen Kontext von Ausstellungsstücken drehen – gefiltert und dargestellt über Nachrichten des Kurznachrichtendienstes Twitter. Die Studie über das Nutzer/-innen-Verhalten mit TweetCaption soll untersuchen und Ausblick geben, wie soziale Medien in Museen integriert werden  können.
  • Wissen – es öffnet die Tore der Welt — integrierte Wissenspiele für den Unterricht
    Entwicklung einer Reihe von Wissensspielen, die im Unterricht eingesetzt werden können. Wissensspiele werden gerne genutzt, wenn diese ansprechend gestaltet und die Fragen interessant sind. Gruppendynamik, gezielte Motivation und Neugier erzeugen einen enormen Lerneffekt. Eine weitere – didaktisch sinnvolle – Einsatzmöglichkeit besteht darin, wenn Schüler/-innen in Gruppenarbeit selbst Fragen zu einem Thema recherchieren und eingeben.

Alle nominierten Jugendprojekte erhalten je 500 Euro netd@ys-Preisgeld sowie intensives Coaching von Salzburg Research in Kooperation mit dem Business Creation Center Salzburg (BCCS) in den Bereichen Businessplan und Videoproduktion, um ihre Idee auch bei der Internet-Förderaktion netidee ins Rennen zu schicken. Dort kann das netd@ys-Preisgeld verhundertfacht werden: netidee fördert die Umsetzung der besten Ideen mit bis zu 50.000 Euro. Am 17. November 2011 werden die Gewinner der netidee – darunter hoffentlich auch der/die eine oder andere netd@ys-Nominierte – in Wien gekürt.

Save the Date:
Preisverleihung mit umfangreichem Rahmenprogramm: Ausstellungen, Workshops etc.
17. November 2011
The Hub Vienna

Salzburg Research und netd@ys
Im Rahmen ihrer Nachwuchsarbeit organisiert die Salzburg Research Forschungsgesellschaft seit 1998 den etablierten Online-Jugendwettbewerb netd@ys Austria. Durch die Kooperation mit netd@ys werden bei der Internetförderaktion netidee heuer erstmals dezidiert auch Jugendliche angesprochen.
www.netdays.at

Ansprechperson

Julia Eder
T: +43/662/2288-245,
Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH
Jakob Haringer Straße 5/3, A-5020 Salzburg