Salzburg Research erfolgreich beim Abrufen von EU-Geldern

2003-09-03:

Landesforschungsgesellschaft hat gute Chancen auf zusätzliche 570.000 Euro für Forschungsprojekte

(Landeskorrespondenz)

Die Landesforschungsgesellschaft Salzburg Research ist überdurchschnittlich erfolgreich beim Abholen von EU-Fördergeldern aus Brüssel. Mittels dieser Forschungsgelder können große Teile der geleisteten Beitragsleistungen wieder ins Land Salzburg zurückgeholt werden. International anerkannte Forschung, Entwicklung und Innovation sichern langfristig den Lebensstandard ? man denke nur an die rasante Entwicklung des Internet. Kürzlich wurde ein EU-Projekt genehmigt, zwei weitere EU-Projekte stehen kurz vor Vertragsabschluss.

Beide von Salzburg Research und ihren internationalen Partnern beantragten Forschungsprojekte in der ersten Ausschreibungsrunde des sechsten EU-Rahmenprogramms für Forschung und technologische Entwicklung (2003-2006) wurden als förderungswürdig bewertet und befinden sich gegenwärtig in den Vertragsverhandlungen. Dabei geht es um insgesamt etwa 570.000 Euro, die als Forschungsgelder nach Salzburg geholt werden können. Projektstart der beiden Projekte ist voraussichtlich Anfang 2004.

PROMICT bringt Mädchen in die Technik

Außerdem wurde kürzlich ein weiteres EU-Projekt im Leonardo-Programm genehmigt. Im Projekt PROMICT (Promoting ICT to Female Students) versucht Salzburg Research, junge Frauen für technische Berufe zu begeistern und die entsprechenden Rahmenbedingungen zu schaffen. Ein Blick auf die Inskriptionszahlen von (computer-)technischen und naturwissenschaftlichen Studienrichtungen zeigt ein Defizit von Frauen, das hauptsächlich auf geschlechtstypische, sozialisationsbedingte Interessensprägungen zurückzuführen ist. Als Konsequenz daraus sind Frauen in diesen Berufsbranchen unterrepräsentiert. Sowohl im Hinblick auf den Fachkräftemangel als auch im Sinne einer Gleichstellung der Frau ist dies problematisch. Die EU fördert das Projekt mit 320.000 Euro für zwei Jahre, Salzburg Research erhält als Koordinator 98.000 Euro an EU-Geldern. Projektbeginn ist im Oktober 2003.

Kleines Unternehmen in Europa erfolgreich

Die aktuellen bzw. kürzlich erfolgreich beendeten EU-Projekte von Salzburg Research im fünften EU-Rahmenprogramm befassten sich unter anderem mit verbesserter Übertragungsqualität im Internet oder neuen Möglichkeiten für den Kulturerbesektor mittels IT-Technologie. Besonders zwei EU-Leitstudien aus der Landesforschungsgesellschaft fanden international hohe Anerkennung. Mit ihren etwa 50 Mitarbeiter/inne/n zählt die Forschungsgesellschaft zu den kleinen Organisationen in diesem Bereich.