Salzburg Research auf der e_solutions2002 Messe

2002-04-23:

Erforschen Sie die Landesforschungsgesellschaft Salzburg Research

Die Salzburg Research Forschungsgesellschaft präsentiert sich als Forschungs- und Innovationsplattform des Landes Salzburg rund um neue Medien auf der IT-Fachmesse e_solutions 2002 vom 25.-27. April 2002 im Messezentrum Salzburg, Halle 1, Stand 306.

Dem Motto der e_solutions „Globale Technik für lokale Märkte“ gemäß zeigt Salzburg Research Beispiele ihrer aktuellen Forschungsaktivitäten rund um Internet und neue Medien. Die Landesforschungsgesellschaft präsentiert Projekte und Studien in den Themenbereichen eCulture, eTourism und eContent. Zusätzlich werden Maßnahmen zur Marktentwicklung im Kontext der IKT und New Economy vorgestellt.

Mit der Teilnahme an der erstmals stattfindenden Informationsmesse e_solutions tritt Salzburg Research mit Unternehmen in Westösterreich und Südbayern in Dialog und bietet die Möglichkeit, potentielle
Partnerschaften anzubahnen. Klein- und mittelständische Unternehmen ohne eigene F&E-Abteilung können vom Know-how Transfer der Landesforschungsgesellschaft profitieren.

Messe Highlights

Check-Your-Chances – Unternehmensfinanzierung in der New Economy
Nach dem Absturz der „Internet-Aktien“ sind institutionelle Risikokapitalgeber bei ihren vorbörslichen Unternehmensbeteiligungen äußerst vorsichtig und zurückhaltend. Um so wichtiger ist es für junge High-Tech-Unternehmer zu wissen, welche Möglichkeiten risikobereiter Finanzierung es gibt und welchen Bedingungen sie folgen. Im EU-Projekt CheckCHANCES wurde ein umfangreiches Informationsangebot zum Thema Unternehmensfinanzierung und Finanzplanung inklusive wichtiger Themen wie Schutzrechte geistigen Eigentums und Erstellung eines Businessplans aufgebaut. Gratis verfügbar: Handbuch und CD-ROM.

NGOMS: Next Generation Open Management System
Multimediale Darstellungsmöglichkeiten werden nicht nur in typischen Kiosk-Informationssystemen, sondern zunehmend auch auf Flughäfen, Bahnhöfen oder in der Verkehrsleitung benötigt. Zusätzlich ist es notwendig, Informationen auch über mobile Endgeräte zu verteilen. NGOMS bereitet den Übergang von PC-basierten Client-Server Systemen zu einer mehrschichtigen, internetfähigen Multimedia-Präsentationsumgebung vor.

AQUILA: Übertragungsqualität im Internet

Im heutigen Internet wird eine einzige Serviceklasse angeboten und von verschiedensten Anwendungen genutzt. Moderne multimediale Applikationen (Videokonferenzen, Video on Demand usw.) haben jedoch höhere und unterschiedliche Qualitätsanforderungen (QoS) an das Netzwerk. Um diesem steigenden Bedarf Rechnung zu tragen, wird im EU-Forschungsprojekt AQUILA eine Architektur entwickelt, die dynamischen Anforderungen verschiedener Dienstqualitäten im Internet ermöglicht.

DigiCULT – Technological Landscapes for Tomorrow s Cultural Economy

Studie zu Strategien und Herausforderungen europäischer Kulturinstitutionen im Informationszeitalter. Welchen Veränderungen müssen sich Kultureinrichtungen in der Informationsgesellschaft stellen? Wie können sie sich für „die richtige neuen Technologie“ entscheiden? Welche neuen Qualifikationen benötigen Mitarbeiter/innen? Hauptziel der DigiCULT-Studie war die Erarbeitung eines ?Werkzeugkastens? für kulturelle Institutionen, mit dem sie für die technischen und organisatorischen Herausforderungen der digitalen Kulturökonomie gerüstet sind.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Mag. Birgit Retsch, Corporate Communications

Tel 0662/2288-522 | birgit.retsch@salzburgresearch.at