Online-MINTwoch: Reise in die Salzburger Forschungswelt

2020-05-19:

Salzburg Research und die Universität Salzburg laden im Rahmen der MINT:labs Science City Itzling jedes Monat mit dem „MINTwoch“ zu einer regelmäßigen Reise in die Forschungswelt ein. Im Mai findet der MINTwoch online statt. Schüler*innen, Lehrkräfte und Interessierte können den Wissenschaftler*innen online über die Schulter blicken und von zu Hause oder in der Schule mitexperimentieren.

Zu einer Reise in die Forschungswelt laden die MINT:labs Science City Itzling im Rahmen der regelmäßigen Workshopreihe am „MINTwoch“. Schulklassen (primär zwischen der 7. und 10. Schulstufe) sind eingeladen, in der direkten Arbeit mit Wissenschaftler*innen in die Welt der Naturwissenschaften und Technik einzutauchen. Bisher konnten mit MINT-Angeboten 496 Schüler*innen, 46 Lehrkräfte und 14 Schulen in Salzburg begeistert werden. Im Mai 2020 findet der Workshop nun erstmals online statt.

Am Programm steht ein buntes Programm aus den Bereichen Geoinformatik, Physik, Chemie, Mathematik und neue Technologie:

  • Geo-Analyse von Sozialen Medien
  • 3D Modellierung und Druck für Einsteiger*innen
  • Physikexperimente von zuhause durchführen
  • Videokonferenztools im Vergleich
  • Chemie in der Küche
  • (Re)Catch me if you can: Tierpopulationen schätzen
  • Wir bauen einen Solarofen
  • Radwegesicherheit mit Geoinformation
  • Privatsphäre und Datenschutz
  • GPS zur Positionsbestimmung

Online-MINTwoch
20. Mai 2020, 09:45-12:45 und 15:45-17:45
Ort: www.mintlabs.at

Am Online-MINTwoch teilnehmen:

Anmeldung: Eine Anmeldung ist nicht unbedingt notwendig, aber zur besseren Planbarkeit gerne gesehen: Mail an info@mintlabs.at mit Angabe, welche Angebote in Anspruch genommen werden möchten.

Abrufen der einzelnen Angebote: Auf der Website www.mintlabs.at findet ihr am 20. Mai einen Link bei jeder Angebotsbeschreibung – über diesen Link könnt ihr euch auf der Plattform Webex einwählen (funktioniert ohne Installation über den Browser).

MINT:labs Science City Itzling

Das Zusammenspiel von universitärer Lehre, anwendungsorientierter Forschung und technologieaffinen Startups macht die Science City Itzling zu einem dynamischen Forschungsknoten. Die Einrichtung der MINT:labs verstärkt die interdisziplinäre Zusammenarbeit und bündelt das Wissen am Standort. Von diesen Synergieeffekten sollen möglichst viele Zielgruppen profitieren.

Dabei engagieren sich die Fachbereiche Chemie und Physik der Materialien, Computerwissenschaften, Geoinformatik, Mathematik, das Center for Human-Computer Interaction, die School of Education der Universität Salzburg sowie Salzburg Research. Durch spannende Vermittlungsformate lernen die Teilnehmenden die vielseitigen Ausbildungsmöglichkeiten in der Science City Itzling kennen und entdecken neue Berufsfelder.

Das Projekt wird aus Mitteln des Förderprogrammes Interreg Bayern-Österreich 2014-2020 unterstützt.

Rückfragehinweis: 

Julia Eder, Projektleiterin
Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH
julia.eder@salzburgresearch.at

Mag. Birgit Strohmeier, Leitung Communications/PR
Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH
birgit.strohmeier@salzburgresearch.at

Bildmaterial

Verwendung bei Angabe des Urhebervermerks honorarfrei.
Für hochauflösendes Bild auf die Vorschau klicken:

(c) Salzburg Research

(c) Salzburg Research