Check your Chances – Unternehmensfinanzierung in der New Economy

2002-02-15:

Grundlagen, Tools & Fallstudien

Salzburg Research präsentiert umfangreiches Lernangebot für Jungunternehmer Nach dem Absturz der „Internet-Aktien“ sind institutionelle Risikokapitalgeber bei ihren vorbörslichen Unternehmensbeteiligungen äußerst vorsichtig und zurückhaltend. Um so wichtiger ist es für junge High-Tech-Unternehmer zu wissen, welche Möglichkeiten risikobereiter Finanzierung es gibt und welchen Bedingungen sie folgen.

Im EU-Projekt „Check your Chances“ wurde unter der Konsortialführerschaft der Salzburg Research Forschungsgesellschaft ein umfangreiches Informationsangebot zum Thema Unternehmensfinanzierung und Finanzplanung inklusive wichtiger Themen wie Schutzrechte geistigen Eigentums und Erstellung eines Businessplans aufgebaut.

Unter Berücksichtigung aller Phasen der Unternehmensentwicklung werden die wichtigsten Charakteristika der unterschiedlichen Finanzierungsformen (Eigenkapital vs. Fremdkapital, hybride Finanzierungsformen) und Finanzierungsquellen (Banken, öffentliche Förderstellen, Business Angels, Venture Capitalists, strategische Investoren, Aktionäre) erläutert.

Die einzelnen Anforderungen sowie die Schritte der Vorbereitung und Abwicklung eines Börsengang werden erörtert. Für Jungunternehmer gibt es zur Erstellung eines Businessplans und eines eigenen Finanzplanes zahlreiche Hintergrundsinformationen, eine Reihe praktischer Tipps und Anleitungen sowie Check-Listen und ein Finanzplanungstool.

Anhand von sechs kommentierten Fallstudien wurde versucht, die operative und finanzielle Entwicklung bekannter Unternehmen der Branche (z.B. Web.de, BetAndWin.com) nachzuzeichnen. Alle sechs Unternehmen gingen im Frühjahr 2000 an die Börse und weisen in ihren jeweiligen Heimatländern hohe Bekanntheitsgrade auf.

Zum Projekt liegen eine CD-ROM sowie ein Handbuch in englischer Sprache vor. Beide Produkte können gratis angefordert werden. Die umfangreichste Darstellung der Inhalte und Tools wird über eine Lernumgebung im Internet erfolgen. Diese wird nach Fertigstellung voraussichtlich Ende April unter der Adresse http://www.checkchances.org die dort zu findende Beschreibung des Projektes ersetzen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Dr. Heinz Mayringer, Fachbereich Informationsgesellschaft

Tel 0662/2288-301 | heinz.mayringer@salzburgresearch.at

Mag. Birgit Retsch, Corporate Communications

Tel 0662/2288-522 | birgit.retsch@salzburgresearch.at