Salzburger Innovationstagung 2017 - Salzburg Research Forschungsgesellschaft

Salzburger Innovationstagung 2017

2017-11-22:

Im Fokus von Innovationen steht stets das Schaffen von Neuem. Bereits kleine Tipps und Tricks können dabei Veränderungen auslösen und den Innovationsprozess in Unternehmen effizienter, kostengünstiger und schneller gestalten. Einen Überblick darüber, welche einfachen Innovationsmethoden rasch in Unternehmen eingesetzt werden können, gab die Salzburg Innovationstagung 2017 am Donnerstag, 16. November 2017, mit mehr als 200 TeilnehmerInnen aus unterschiedlichen Wirtschaftsbranchen und -bereichen.

Die Teilnahme war kostenlos und die Veranstaltung wurde vom InnovationLab (iLab) der Salzburg Research Forschungsgesellschaft m.b.H. gleich zum Auftakt mit einem Warm-Up Workshop gestartet. Unter dem Titel „Internet der Dinge – Mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Open Service Innovationen“ (EinsteigerInnen) bot diese, im Programm INTERREG Italia-Österreich* geförderte Session, TeilnehmerInnen unter anderem die Möglichkeit, mehr über das Projekt Labs.4.SMEs (http://www.labs4smes.eu/) und dessen Plattform sowie geplante Innovation Challenge zu erfahren, Innovationsräume ganz unterschiedlicher Art näher kennenzulernen und einfache IOT-Werkzeuge (3D-Doodler, Makey Makey kit, flic-Knopf und mehr) selbst auszuprobieren.

In der Servicezone im Foyer konnten die Besucherinnen und Besucher mehr über weitere Innovationsmethoden erfahren, mit IOT-Werkzeugen experimentieren und individuelle Fragen an das ExpertInnen-Team stellen.

* Interreg-Projekt Labs.4.SMEs: Förderkennzahl ITAT 1008; Programm: Interreg Italia-Österreich, gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und Interreg V-A Italien Österreich 2014-2020

Ansprechperson

Veronika Hornung-Prähauser
T: +43/662/2288-405,
Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH
Jakob Haringer Straße 5/3, A-5020 Salzburg