e-Tourismus

Informations- und Kommunikationstechnologien und Innovationen sind aus der Tourismus-, Sport- und Freizeitbranche nicht mehr wegzudenken. Mobile und Web-basierte Dienste ermöglichen den Nutzer/-innen, sich über aktuelle Freizeitangebote, Veranstaltungen und die Region sowie deren geographische Gegebenheiten via Web oder Smartphone zu informieren. Die gesamte touristische Wertschöpfungskette – von der Reisebuchung bis zur Orientierung am Reiseziel – wird digital unterstützt und optimiert.

e-Health

Das Gesundheitssystem von heute sieht sich mit veränderten Anforderungen konfrontiert. Eine zunehmend älter werdende Gesellschaft, steigender Planungs- und Dokumentationsbedarf sowie komplexe Behandlungsmethoden stellen neue Herausforderungen dar. Dadurch rückte IKT-Unterstützung im Gesund­heitswesen in den letzten Jahren ins Zentrum der gesundheits­politischen Diskussion. Salzburg Research trägt mit dem Forschungsschwerpunkt e-Health dazu bei, Innovationen im Gesundheitssystem zu ermöglichen.

e-Energy

Mit dem Begriff „Energiewende“ wird der Umstieg auf nachhaltige Energieerzeugung und -nutzung, also vor allem erneuerbare Energie, assoziiert. Diese Wende bedeutet einen massiven Umbau des gesamten Energiesektors und beeinflusst uns damit letztlich alle. Neben Einflussfaktoren wie steigenden Energiekosten und begrenzter Verfügbarkeit von Energie-ressourcen, neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen oder der Auflösung der etablierten Energiemonopole, spielt auch die zunehmende Durchdringung des Energiesektors durch Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in technischer und konzeptioneller Hinsicht eine wesentliche Rolle. Diese Konvergenz von IKT und Energie wird als „e-Energy“ bezeichnet.

Industrial Internet

Fertigung fusioniert mit IT: Informations- und Kommunikationstechnologie und das Internet bringen die Industrie in ein neues Zeitalter. Auf die Automatisierung durch Elektronik und IT (Industrie 3.0) folgt die Informatisierung durch das Internet und cyber-physische Systeme (Industrie 4.0): Die zu erledigenden Arbeitsschritte werden nicht von vorprogrammierten Maschinen gelenkt, sondern das Werkstück organisiert selbst seine Herstellung und alle Abläufe rundherum, technische Aufgaben werden mit kaufmännischen Aufgaben und Prozessen automatisch integriert. Durch diese intelligente Vernetzung wird das Ziel einer weiteren Flexibilisierung der Prozesse erreicht, und damit die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie gestärkt.

Mobilität

Menschen sind mobil - zu Fuß, mit dem Rad, im Auto, in öffentlichen Verkehrsmitteln. Unsere Forschung unterstützt Personen, Unternehmen, Blaulichtorganisationen ebenso wie Infrastrukturbetreiber bei Orientierung, Routenwahl oder intelligenter Steuerung des Verkehrs.