2009-12-12: Wikitude und Tripwolf

Wikitude und Tripwolf? Das sind keine Gestalten aus der griechischen Mythologie, sondern zwei neue Reality-Reiseführer-Anwendungen, vorgestellt von Salzburg Research und Mobilizy, einem vom BCCS Salzburg gefödertem Start-up-Unternehmen. Diese neuen Anwendungen machen es möglich, direkt vor Ort mittels iPhone und Smartphones Informationen zu Gebäuden, Restaurants uns Wissenswertem abzurufen.

[…]

Tripwolf, der Reiseführer
Weihnachten im warmen Süden, Städtetrip zu Silvester, der nächste Familienurlaub – egal was Sie vorhaben, eines sollte unbedingt in Ihr Reisegepäck: das iPhone. Mit der richtigen Software macht es unhandliche und manchmal veraltete Print-Reiseführer überflüssig. Die kostenlose iPhone-Applikation sorgt rund um den Globus für Aufsehen und wurde maßgeblich in Salzburg entwickelt.

[…]

Die Software ist eine durch und durch österreichische Entwicklung, bei Salzburg Research laufen seither sprichwörtlich die Telefone heiß: „Wir sprudeln nur so vor Ideen. Zahlreiche neue Anwendungen für verschiedene Smartphones entstehen in unserem Haus“, zeigt sich Siegfried Reich, Gechäftsführer der Salzburg Research, begeistert.

Quelle: Die Salzburgerin