Schneider Cornelia - Salzburg Research Forschungsgesellschaft

DI(FH) Mag. Dr. Cornelia Schneider

Position: Forschung & Entwicklung | Leitung Kompetenzschwerpunkt Health
Bereich: Geoweb- und Lokalisierungstechnologien - MOWI
Thema:
Telefon: +43/662/2288-418
E-Mail:

Projektkoordination bei folgenden Projekten

Background / Expertise

Cornelia Schneider studierte Software Engineering für Medizin an der FH Hagenberg. Nach dem Studium arbeitete sie von 2005 bis 2009 als technische Projektleiterin, Software-Architektin und Software-Entwicklerin bei der Firma ITH icoserve technology for healthcare in Innsbruck. Als technische Projektleiterin eines Forschungsprojektes beschäftigte sich Cornelia Schneider mit dem Einsatz von ortsbasierten Diensten im Gesundheitswesen. Sie koordinierte unter anderem die Entwicklung und Betreuung der weltweit ersten Pilotinstallation für Patientenortung im Zentral-OP der Universitätskliniken/Landeskrankenhaus Innsbruck sowie die Entwicklung eines Desorientierten- und Personennotrufsystems. Neben ihrer Tätigkeit bei der ITH icoserve absolvierte sie das Studium der Gesundheitswissenschaften an der UMIT in Hall in Tirol. Seit 2009 ist Cornelia Schneider bei der Salzburg Research Forschungsgesellschaft als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Gruppe „Mobile and Web-based Information Systems“ tätig. Ihr inhaltlicher Fokus liegt auf mobilen Sensorsystemen und ortsbasierten Diensten. Neben ihrer Tätigkeit bei Salzburg Research absolvierte Cornelia Schneider ein Doktoratsstudium der Angewandten Geoinformatik an der Universität Salzburg, welches sie im Jänner 2018 abschloss.

F&E Schwerpunkt

  • Sensor Based Services: Datenmodellierung, Datenqualität und Feldtests
  • Spatio-Temporal Data Analytics: Bewegungsdatenanalyse
  • Active and Assisted Living: Mobile Assistenzsysteme

Diplomarbeiten

Schneider, C. (2008): Nutzenpotentiale von Echtzeitlokalisierungssystemen im klinischen Bereich. Diplomarbeit (Studium der Gesundheitswissenschaften an der Privaten Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik).

Schneider C. (2005): Redesign eines Medikationsmoduls für ein Disease Management System unter Verwendung einer kommerziellen Medikationsdatenbank. Diplomarbeit (Software Engineering für Medizin an der Fachhochschule Hagenberg).

Dissertation

Schneider C. (2017): Methods for recording, processing and evaluating human movement data in the context of Active and Assisted Living (Angewandte Geoinformatik, Universität Salzburg).