Kernkompetenzen

Landeskompetenzzentrum für Verkehrstelematik
 

Landeskompetenzzentrum für Verkehrstelematik

Das Landeskompetenzzentrum für Verkehrstelematik wurde im September 2011 im Rahmen des Programms “Attraktivierung des ÖPNV – technische Grundlagen“ des Klima- und Energiefonds (KLI.EN) ins Leben gerufen. Im Auftrag der Landesbaudirektion Salzburg wurde mit Unterstützung des Klima- und Energiefonds von 2011 bis 2014 eine integrierte Verkehrsdatenplattform für das Bundesland Salzburg aufgebaut. Die integrierte Verkehrsdatenplattform ist seit Mitte 2013 im Betrieb und liefert Echtzeitdaten über das Verkehrsgeschehen im Bundesland Salzburg.


Landeskompetenzzentrum für Verkehrstelematik

Eine integrierte Verkehrsdatenplattform stellt einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zu intelligenten Verkehrssystemen (IVS) dar. Intelligente Verkehrssysteme werden zukünftig einen wesentlichen Beitrag leisten, um die Mobilität langfristig zu sichern. Zentrale Herausforderungen sind die Verteilung des steigenden Verkehrsaufkommens auf unterschiedliche Verkehrsträger, eine gleichmäßigere Auslastung der Verkehrsinfrastruktur sowie eine durchgängige Bereitstellung von aktuellen Verkehrsinformationen für die Verkehrsteilnehmer.

Das Landeskompetenzzentrum für Verkehrstelematik koordiniert einerseits die Aktivitäten im Bundesland Salzburg sowie andererseits die Kooperationsaktivitäten mit anderen Bundesländern und Bayern. Das Landeskompetenzzentrum für Verkehrstelematik ist ein Mitglied der ITS Austria Plattform, von der die ITS-relevanten Aktivitäten in Österreich koordiniert werden. Das Landeskompetenzzentrum für Verkehrstelematik liefert wesentliche Datengrundlagen für die Verkehrsauskunft Österreich (VAO)

Referenzprojekte